Muttertag stärker ins Bewusstsein

Interessieren sich die Bürger für Brauchtum? Ehren sie die Mutter an Muttertag, machen sie eine Tour an Vatertag oder am 1. Mai? Wir haben nachgefragt, wie unsere Leser zu diesen Bräuchen stehen.

Mit dem Wonnemonat Mai stehen auch wieder viele Feiertage und somit jede Menge traditionsbeladene Tage an. 1. Mai, Vatertag , Muttertag - die Bollerwagen können geputzt und die Blumensträuße bestellt werden. Wir wollten von unseren Lesern wissen, wie sie zu solchen Traditionen stehen. An unserer kleinen Blitzumfrage haben sich rund 130 Personen aus St. Ingbert und Umgebung beteiligt. Die erste Frage beschäftigte sich mit dem 1. Mai. Wir wollten wissen, wer am 1. Mai traditionell eine Wanderung macht. Hier antworteten 34 Prozent mit ja, 36 Prozent verneinten und 30 Prozent machen manchmal eine Mai-Tour.

Anders verhielt es sich bei Frage zwei. Hier ging es darum, ob der Brauch, dass Väter an Vatertag auf Tour gehen, gefällt. Das bejahten 52 Prozent, 31 Prozent der Befragten verneinten und 17 Prozent antworteten mit weiß nicht.

Ob Muttertag eine schöne Tradition ist, wollten wir noch wissen. Das bejahten 52 Prozent der Teilnehmer, 31 Prozent finden das nicht und 17 Prozent der Befragten haben dazu keine Meinung .

Schließlich hat uns noch interessiert, welche Bedeutung solche Feiertage für unsere Leser haben. Werden solche Traditionen gelebt? Außerdem immer wieder interessant ist die Frage, wer der Meinung ist, dass vor allem die Inhaber von Blumengeschäften an Muttertag profitieren. Genau dieser Meinung waren natürlich einige der Teilnehmer, verbunden mit der Aussage, dass man sich das ganze Jahr über um seine Eltern kümmern sollte und nicht nur an solchen Tagen. Es gab aber auch Leser , die der Meinung waren, dass gerade der Muttertag wieder stärker ins Bewusstsein gerückt werden sollte. Einige Teilnehmer waren sich einig, dass Mutter- und Vatertag vor allem eine Bedeutung haben, so lange man kleine Kinder hat.

Auch wurde der Wunsch geäußert, dass man sich doch vielmehr mit der ursprünglichen Bedeutung der Feiertage beschäftigen sollte. "Ich denke, das Brauchtum zu pflegen, ist sehr wichtig für jede Generation", schrieb ein Teilnehmer.

Da sich für viele der Alltag heutzutage stressig darstellt, gab es auch diesen Kommentar: "Für das Berufsleben haben Feiertage eine Bedeutung: Man kann dann ausruhen und sich vom Stress erholen." So schrieb ein Teilnehmer auch, dass Zeit das wichtigste und wertvollste Geschenk sei.

Einige Teilnehmer berichteten auch von schönen Wanderungen am 1. Mai. Auch gemeinsame Unernehmungen der Familie an solchen Tagen werden für wichtig erachtet.

Für viele der Befragten sind es jedoch nicht die Geschenke, die mit diesen Feiertagen verbunden werden. Jedoch soll laut einem Teilnehmer die Mutter an Muttertag von ihren "Kochpflichten" entbunden werden. Auch wurde vom Muttertag als einem Gedenktag an die verstorbene Mutter geschrieben. Ebenso wurde der Gedanke geäußert, dass "die Jungen durch ihre Sauferei solche Tage kaputt machen".

So oder so: Die kleine Blitz-Umfrage hat gezeigt, dass die Leute sich auch heute noch mit dem Thema Brauchtum beschäftigen.

sz-umfrage.de

Zum Thema:

Zur SacheSZ-Umfrage-Center: Es gibt viele Themen, die die Saarländer bewegen und die intensiv diskutiert werden. Damit die Meinung der Leser in Zukunft noch größere Beachtung findet, hat die Saarbrücker Zeitung ihr Umfrage-Center neu gestaltet. Wer da mitmachen möchte, muss sich einmalig registrieren. Und wer schon an Befragungen unter sz-umfrage.de teilgenommen hat, kann seine Login-Daten weiter nutzen.Umfrage-Teilnehmer werden mit Punkten belohnt. Ab 20 Punkten können diese in verschiedene Einkaufsgutscheine umgewandelt werden. klö