Demenzkurs der Malteser: Klinikbegleiter werden bei den Maltesern ausgebildet

Demenzkurs der Malteser : Klinikbegleiter werden bei den Maltesern ausgebildet

Es werden Ehrenamtliche gesucht, die sich in der Betreuung von Demenzkranken engagieren möchten.

Die Malteser St. Ingbert suchen weitere Ehrenamtliche, die sich in der Betreuung von Menschen mit Demenz engagieren möchten. Verstärkung wird benötigt für den klassischen Demenzdienst und auch für das neue Projekt „Begleitung im Krankenhaus“, das die Malteser gemeinsam mit dem Kreiskrankenhaus St. Ingbert durchführen.

Die Ehrenamtlichen betreuen stundenweise Menschen mit kognitiven Einschränkungen oder Demenz in der häuslichen Umgebung, im Gruppenangebot „Café Malta“ oder bei einem stationären Aufenthalt. Ein Vorbereitungskurs für die künftigen Demenz- und Klinikbegleiter startet am 4. September.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. In 40 Unterrichtseinheiten erlernen die Teilnehmer Kenntnisse und Methoden, die es ihnen ermöglichen, die Welt eines demenziell erkrankten Menschen zu verstehen und in sie vorzudringen.

Krankheitsstadien, Symptome und Möglichkeiten mit diesen umzugehen, sind ebenso Kursinhalt. Informationen zum Klinikalltag runden die Einheiten ab. Der Kurs findet statt bei den Maltesern in St. Ingbert, Ludwigstraße 29.

Er läuft vom 4. bis zum 19. September an zwei Abenden wochentags von 16.30 bis 21 Uhr, sowie am Samstag, 16. September,  von 9 bis 16 Uhr.

Interessenten für die Tätigkeit als Demenz- oder Klinikbegleiter sollten vor allem Freude an der Arbeit mit Menschen haben.

Bei Rückfragen und Anmeldewunsch steht Sabine Kayser gern zur Verfügung, Telefon (0175) 93 29 558, E-Mail sabine.kayser@malteser.org. Weitere Informationen auch im Internet unter www.malteser-st-ingbert.de.