Fußball: SG Ommersheim völlig von der Rolle

Fußball : SG Ommersheim völlig von der Rolle

Der SV Rohrbach II hat in der Fußball-Bezirksliga Homburg einen optimalen Saisonstart hingelegt. Die Mannschaft von Trainer Fabian Schiffer gewann am Sonntag auch das dritte Spiel in Serie und führt derzeit überraschend die Tabelle an. Nach ausgeglichenen ersten 30 Minuten überrollten die Rohrbacher zu Hause den ambitionierten SV Niederbexbach mit 8:1. „Wir haben derzeit einen richtig guten Lauf und freuen uns auf das anstehende Derby beim FC Viktoria St. Ingbert“, meinte Schiffer.

Die Viktoria liegt als Tabellenvierter in Lauerstellung und löste die Aufgabe beim Landesliga-Absteiger SV Reiskirchen überraschend souverän mit 3:0. Ins Schwarze trafen Philipp Potdevin (17.), Fabian Stein (65.) sowie Tim Klein (82.). Das kommende Derby am Sonntag um 15 Uhr im Betzentalstadion hätte eine gute Zuschauerkulisse verdient.

Völlig von der Rolle scheint derzeit die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen zu sein. Eine Woche nach der 1:8-Heimklatsche gegen den FC Bierbach unterlag die Elf von Trainer Alexander Brettar bei der bis dahin punktlosen SG Hassel mit 2:6. Mit seinen drei Treffern war Hassels Spielertrainer Jens Albrecht der Matchwinner. Ebenfalls nicht mehr ohne Punkt ist nun der Aufsteiger SC Blieskastel-Lautzkirchen II nach dem 2:2 bei den SF Reinheim.

Der FC Bierbach gewann das Spiel beim SV Bliesmengen-Bolchen II – immerhin der Tabellendritte der letzten Saison – deutlich mit 5:1. „Ich bin sehr enttäuscht über die Vorstellung meiner Mannschaft. Wir werden in der nächsten Woche noch einmal deutlich darüber reden müssen“, sagte Mengens Trainer Mark Braun. Neben Rohrbach und Bierbach hat auch die FSG-Parr Altheim bislang die volle Punkteausbeute eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Dirk Lang gewann das Spiel beim Landesliga-Absteiger SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim mit 3:2. „Das war eine absolut vermeidbare Niederlage“, ärgerte sich SG-Trainer Frank „Obi“ Oberinger.

Der FV Biesingen schaffte durch den 2:1-Derby-Sieg bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II die Wende zum Guten. Und der TuS Ormesheim musste sich bei der SG Erbach mit 2:3 geschlagen geben.