Malteser suchen dringend Helfer für Demenzbegleitung

Malteser suchen dringend Helfer für Demenzbegleitung

. Die Nachfrage nach häuslicher Betreuung bei den Malteser Demenzdiensten hat stark zugenommen. Um auch in Zukunft schnell Unterstützung anbieten zu können, suchen die Malteser dringend neue Helfer.

Die ausgebildeten Demenzbegleiter betreuen demenziell erkrankte Menschen entweder stundenweise zuhause oder in der Betreuungsgruppe "Café Malta". Mögliche Aktivitäten sind Gespräche, Singen, Spaziergänge, Begleitung zum Einkauf, Aufgreifen früherer Hobbys und Interessen. Die Gestaltung der Betreuung richtet sich nach der Lebensgeschichte und der aktuellen Lebenssituation der Betroffenen. Die zukünftigen Helfer werden in der Malteser Schulung "Demenziell veränderte Menschen verstehen und begleiten" auf ihre neue Aufgabe vorbereitet. Die Schulung umfasst 40 Unterrichtsstunden und vermittelt neben Definition und Ursachen von Demenz, geeigneten Beschäftigungsangeboten und den gesetzlichen Grundlagen auch Kenntnisse und Methoden, ältere und demenziell erkrankte Menschen individuell zu fördern. Der nächste Kurs startet am Dienstag, 19. Januar.

Interessierte können sich bis 13. Januar bei Sabine Kayser, Tel. (0175) 9 32 95 58 oder

E-Mail: Sabine.Kayser@malteser-st-ingbert.de melden.

malteser-st-ingbert.de