1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

Back to the Roots spielen in der Friedenskirche

Back to the Roots spielen in der Friedenskirche

Kirkel-Neuhäusel. Am Samstag, 30. Januar, bebt die Friedenskirche in Kirkel-Neuhäusel. Der Kirchenbauverein freut sich auf die Band Back to the Roots, die ab 20 Uhr ihr neues Programm präsentieren wird. Back to the Roots hat in Kirkel ihr Domizil, wurde im Sommer 2006 gegründet und besteht aus mittlerweile sieben Musikern aus dem östlichen Saarland

Kirkel-Neuhäusel. Am Samstag, 30. Januar, bebt die Friedenskirche in Kirkel-Neuhäusel. Der Kirchenbauverein freut sich auf die Band Back to the Roots, die ab 20 Uhr ihr neues Programm präsentieren wird. Back to the Roots hat in Kirkel ihr Domizil, wurde im Sommer 2006 gegründet und besteht aus mittlerweile sieben Musikern aus dem östlichen Saarland. In der Besetzung Bass, Schlagzeug, Percussion, Gesang und zwei Gitarren spielt die Formation vorwiegend Rock-Klassiker aus den 60er bis 80er Jahren. Auf Grund der umfassenden Instrumentierung ist die Band in der Lage, die enorme Bandbreite dieser Musikepoche anzubieten - von kraftvollem Gitarrenrock bis zu flächigen Keyboardsounds ist alles im Programm, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Name der Band ist Programm: Das Repertoire reicht von Beatles, Rolling Stones und The Who über Deep Purple und Santana bis zu Pink Floyd, Genesis und ZZ Top und enthält sowohl treibenden Rock und Blues als auch gefühlvolle Balladen. An diesem Abend spielt die Band erstmals mit dem neuen Frontmann Markus Weiland, der die Bühnen- und Gesangsperformance auf Grund seiner langjährigen Erfahrung weiter optimiert. Der Erlös der Veranstaltung fließt in die Kassen des Kirchenbauvereins. Als Schmankerl wurde eine Gastsängerin engagiert. red