Gemeinsames Essen soll verbinden

Kirkel. Keiner is(s)t gerne allein. Für viele Senioren und Alleinstehende gehören jedoch einsame Mahlzeiten zum Alltag. Der Verein für Gemeindediakonie der Protestantischen Kirchengemeinde Kirkel-Neuhäusel möchte dagegen etwas tun und plant für dieses Jahr regelmäßig einen Mittagstisch für Senioren und Alleinstehende. Ab Mittwoch, 13. Januar, wird jede Woche um 12

Kirkel. Keiner is(s)t gerne allein. Für viele Senioren und Alleinstehende gehören jedoch einsame Mahlzeiten zum Alltag. Der Verein für Gemeindediakonie der Protestantischen Kirchengemeinde Kirkel-Neuhäusel möchte dagegen etwas tun und plant für dieses Jahr regelmäßig einen Mittagstisch für Senioren und Alleinstehende. Ab Mittwoch, 13. Januar, wird jede Woche um 12.30 Uhr im Jochen-Klepper-Haus der Tisch eingedeckt. Hier kann jeder einmal in der Woche ein Mittagessen in geselliger Runde und ohne kochen zu müssen, einnehmen. Pfarrer Florian Geith (Foto: SZ) hat ein ähnliches Projekt bereits in seiner vorherigen Gemeinde in Ludwigshafen durchgeführt, mit positiver Resonanz. "Wir haben festgestellt, dass es in Kirkel viele Alleinstehende und verwitwete Senioren gibt. Und damit verbunden ist häufig die Alterseinsamkeit. Da sind wir als Kirche gefragt, dem etwas entgegenzusetzen", sagt Geith. In Limbach wird bereits ein solcher Mittagstisch durchgeführt. Die Gemeindediakonie Kirkel-Neuhäusel hat in den letzten Wochen in der Gemeinde nachgefragt, wer einen Mittagstisch ehrenamtlich unterstützen würde. "Die Reaktion hat mich überrascht. Über 50 Menschen haben sich gemeldet und wollen mithelfen" sagt Pfarrer Geith. Sie kümmern sich nun abwechselnd um den wöchentlichen Mittagstisch. Ein Mittagessen kostet 4,80 Euro. Im Preise enthalten sind ein Hauptgericht, Nachtisch, Getränke und Kaffee. Das Essen wird vom Haus am Schlossberg geliefert. Bisher hätten sich schon 20 Teilnehmer für den Mittagstisch angemeldet, so Geith. Wer gerne mitessen möchte, der wird gebeten, sich bis heute, Montag, 11. Januar, telefonisch beim Pfarramt anzumelden. fabKontakt: Protestantisches Pfarramt, Goethestraße 7b, 66459 Kirkel, Tel. (06849) 264. Wenn der Anrufbeantworter läuft, bitte Name sagen und bestätigen, dass man am Essen teilnimmt.