| 20:15 Uhr

Hilfe im Katastrophenfall
Firmen sagen Kreis Hilfe im Krisenfall zu

Homburg. Am Mittwoch unterzeichnete Landrat Theophil Gallo zum zweiten Mal nach 2017 Vereinbarungen zwischen dem Saarpfalz-Kreis und privaten Unternehmen – mit dem Ziel, deren Ressourcen bei so genannten Großschadenslagen nutzen zu können. Von Thorsten Wolf

Mit den nun geschlossenen Verträgen mit den Firmen Bormann (Unterstützung mit Saug- und Blasfahrzeugen), Becker (Unterstützung durch Bereitstellung von Notstromaggregaten), Omlor (Bereitstellung von Treibstoff), Saar-Mobil (Bereitstellung von Bussen), Welter (Bereitstellung von Treibstoff) und Nico Wagner (Bereitstellung eines Busses) erweitert der Kreis das Portfolio technischer Möglichkeiten, mit dem die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Technischem Hilfswerk, DRK und Fernmeldezug des Kreises großen Schadensfällen wie dem Brand in der Mainzer Straße in Homburg oder der Wohnhausexplosion in Ormesheim entgegentreten können. < Bericht folgt