Stadtwerke Homburg: Netzwerk für Störfälle

Stadtwerke und weitere Unternehmen gründen Netzwerk : Für Störfälle besser gerüstet

Acht Versorgungsunternehmen, darunter auch die Stadtwerke Homburg, haben ein Kompetenznetzwerk gegründet. Das teilte das Homburger Energieunternehmen jetzt mit. Ziel sei es, sich gegenseitig zu unterstützen insbesondere bei Störungs- und Notfällen.

Die Kooperationsvereinbarung unterzeichneten neben den Stadtwerken Homburg die  Energie-Südwest AG und Energie Südwest Netz, beide aus Landau, die Stadtwerke Kusel, Neustadt an der Weinstraße,  Pirmasens und  Zweibrücken sowie die SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG. Energiewende und Digitalisierung stellten die Energieversorger vor große Herausforderungen. Dazu komme der wachsende Wettbewerbsdruck und der steigende behördliche Aufwand. Um eine nachhaltige und sichere Energie- und Trinkwasserversorgung gewährleisten zu können, wollten sich die Versorger künftig bei Not- und Störfällen gegenseitig unterstützen, hieß es. Bereits im Vorfeld zum Abschluss hätten weitere Unternehmen ihr Interesse zur Teilnahme bekundet. Alle Partner hätten daher bewusst eine offene Kooperationsvereinbarung abgeschlossen, an der sich weitere Unternehmen beteiligen können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung