Jetzt ist der Bärenzwinger dran

Für den „beispielhaften Umgang mit dem Waldpark Schloss Karlsberg“ gab es den saarländischen Denkmalpflegepreis für den Saarpfalz-Kreis und die Kooperation der Unterstützer. Für Landrat Gallo Motivation, „die Arbeit fortzusetzen."

"Es ist eine versunkene Welt, der Waldpark um das untergegangene Schloss Karlsberg bei Homburg . Um ihn kümmern sich zwei Bundesländer, der Saar-Forst, mehrere Kommunen, eine Stiftung, aber vor allem unter Führung des Saarpfalz-Kreises die verschiedene dieser Akteure zusammenfassende Kooperation." Mit diesen einführenden Worten begründete Rupert Schreiber, Landesdenkmalamt, die Auszeichnung des Kreises und der erwähnten Kooperation, der auch die Kreisstadt Homburg angehört, für den "beispielhaften Umgang mit dem Waldpark Schloss Karlsberg".

Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz wie auch die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) hatten in diesem Jahr zum achten Mal den saarländischen Denkmalpflegepreis ausgelobt, "um beispielhafte Leistungen zum Schutz und zur Pflege saarländischer Denkmäler auszuzeichnen". Landrat Theophil Gallo nahm gemeinsam mit dem Leiter des Denkmalamtes, Bernhard Becker, bei der Preisverleihung die Urkunde entgegen: "Mit dieser Auszeichnung wird das bisherige Engagement gewürdigt, aus Baurelikten und Parkformationen des ausgehenden 18. Jahrhunderts unter Berücksichtigung der Natur das Schloss Karlsberg und seine Parkelemente wieder lebendig zu machen - real und imaginär". Aber die Auszeichnung im Landeswettbewerb 2016 soll "auch Motivation sein, die Arbeit kontinuierlich fortzusetzen", so der Landrat weiter.

Darauf hofft auch die Jury: "Andere Baustellen stehen an, und wir sind gespannt, ob es gelingt, den Waldpark Schloss Karlsberg mit seinen verschiedenen Elementen wieder zu einem Gartenkosmos zusammenzuführen".

Nach der Sanierung von Tosbecken und Orangerie steht nun der so genannte Bärenzwinger an, auf dessen Insel in diesem Jahr bei Sondagen unter der Aufsicht der Stadtdenkmalpflege Homburg Fundamente eines wohl prachtvollen Pavillons freigelegt wurden.

Hoher Qualitätsstandard

Mit einer denkmalkonformen Präsentation des Bärenzwingers, des älteren Teils der Menagerie in der Karlslust, würde nach Einschätzung des Landrates ein beachtlicher Qualitätsstandard für den Waldpark erreicht werden, heißt es in der Pressemitteilung der Kreisverwaltung weiter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung