Johannes Engel führt Junge Union

Er sieht die JU als Motor und Gewissen der CDU: Der Aßweiler Johannes Engel wurde bei der Mitgliederversammlung des 200 Köpfe starken Blieskasteler Stadtverbands der Jungen Union als Vorsitzender gewählt.

Generationenwechsel beim Stadtverband der Jungen Union (JU) Blieskastel: Auf der jüngsten Mitgliederversammlung des Stadtverbands haben die Mitglieder in den Räumlichkeiten des Elisabethenvereins in Niederwürzbach den 23-jährigen Johannes Engel aus Aßweiler zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Engel tritt damit die Nachfolge von Matthias Seel an. Der Wolfersheimer Ortsvorsteher Seel führte den CDU-Nachwuchs in Blieskastel über sechs Jahre an, insgesamt kann er auf über elf Jahre Mitgliedschaft im Vorstand des Stadtverbandes zurückblicken.

"Es ist an der Zeit, Platz zu machen für junge Ideen und neue Gesichter", so Seel. Als Ehrengast begrüßte die Junge Union den Präsidenten des saarländischen Landtags, Klaus Meiser . Der ging auf derzeitige landespolitische Themen wie die Flüchtlingssituation ein. Besonders stolz zeigte sich Meiser auf die aktuellen Erfolge der Landesregierung bei den Verhandlungen rund um den Länderfinanzausgleich. Auch das Wahljahr 2017 - insbesondere die Landtagswahl im März - war Thema seiner Rede. Erklärtes Ziel der Christdemokraten im Saarland sei die Fortsetzung der "sehr guten Arbeit unserer Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und ihrem Team", wie die JU weiter mitteilt.

In seiner Abschiedsrede blickte Seel auf die vergangenen sechs Jahre zurück. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Patrick Hüther habe man viel erreicht. So sei die JU in Blieskastel in den Gremien aller kommunalpolitischen Ebenen vertreten. Und mit über 200 Mitgliedern und fünf aktiven Ortsverbänden spiele die Junge Union eine sehr gewichtige Rolle in der jugendpolitischen Landschaft Blieskastels.

Als Ortsvorsteher von Wolfersheim beziehungsweise als Niederwürzbacher Stadtratsmitglied blieben Seel und Hüther weiterhin "wichtige Aktivposten in der CDU und stehen der JU mit Rat und Tat zur Seite", heißt es in einer Presseerklärung. Der neue Vorsitzende Johannes Engel: "Die Junge Union wird ihrem Motto ,party and politics' treu bleiben. Wir verstehen uns als Motor und Gewissen der CDU . Unsere Aufgabe ist es, die Positionen der jüngeren Generation zu vertreten und dabei auch neue Sichtweisen einzubringen", heißt es abschließend.

Zum Thema:

Auf einen Blick In den Vorstand wurden außerdem gewählt: stellvertretender Vorsitzender: Fabian Armand (Niederwürzbach ); Schatzmeister: Maximilian Dithmar (Niederwürzbach ); Geschäftsführer: Frank Musseleck (Blieskastel); Schriftführer: Yves Jacob (Bierbach); Pressereferent: Maximilian Kuntz (Webenheim); Orga-Team: Matthias Frauendorfer (Niederwürzbach ), Dominik Kihl (Aßweiler), Jana Becker (Blieskastel); Beisitzer: Nadja Walle (Aßweiler), Steven Bieg (Niederwürzbach ), Anna Huppert (Blieskastel), Andreas Lenhard (Bierbach) und Sophia Kohl (Blickweiler). red