1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Die "beste Obsttheke Deutschlands" im Wasgau Niederwürzbach

Freude über Auszeichnung : "Beste Obsttheke Deutschlands" im Verbrauchermarkt Niederwürzbach

Wasgau-Markt in Niederwürzbach hat die beste und schönste Obst- und Gemüsetheke Deutschlands. Sieg in der Kategorie „Supermarkt klein“.

Düsseldorf hat wohl die längste Biertheke Deutschlands, dafür hat Niederwürzbach in seinem Wasgau-Markt die beste und schönste Obst- und Gemüsetheke Deutschlands. Das jedenfalls hat das Branchenfachblatt „Rundschau für den Lebensmittelhandel“ und das „Fruchthandel Magazin“ beim Wettbewerb „Deutscher Frucht Preis 2020“ herausgefunden. Der Würzbacher Markt wurde zum Bundessieger in der Kategorie „Supermarkt klein“ gekürt.

Was ansonsten mit einer großen Gala gefeiert wird, musste in den jetzigen Zeiten in kleinem Kreis und unter Einhaltung der Hygienevorschriften vor dem Markt in der Bezirksstraße gefeiert werden. Wie das Unternehmen Wasgau in einer Pressemitteilung unterstreicht, zeige diese Auszeichnung „die hohe Kompetenz sowohl bei der sorgfältigen Auswahl und auch kreativen Präsentation des Sortiments wie auch im Verkauf. Klarer Erfolgsfaktor ist hierbei der Schwerpunkt von Wasgau auf Früchten, Kräutern und Gemüse aus der Region und darüber hinaus. Die Lieferung erfolgt jeweils täglich frisch in die derzeit 75 Verbrauchermärkte in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Hinzu kommen ausgewählte exotische Produkte aus Europa und vielen weiteren Ländern weltweit“.

Im Beisein der Geschäfts- und Bezirksleitung von Wasgau wurde die Auszeichnung vom Redaktionsteam der beiden Fachzeitschriften an Marktleiter Björn Schwindt und Kira Schuck, Abteilungsleiterin Obst und Gemüse im Würzbacher Geschäft übergeben. Dabei ist Kira Schuck sozusagen eine „Wiederholungstäterin“, schließlich hatte sie bereits mit dem Kirkeler Wasgau-Markt, wo sie vorher tätig war, diese Auszeichnung geholt.

Seit 1996 wird der Preis in verschiedenen Kategorien vergeben. Anhand eines strengen Kriterienkatalogs bewertet die Fachjury die Märkte. Bewertet werden etwa die Faktoren des Sortiments wie Breite, Tiefe, Aktualität, Regionalität und Trends, weiterhin Präsentation, Marketing, Beratung und Kundenservice, Sauberkeit und Hygiene, Ideenreichtum und Kreativität, aber auch die Verkaufsleistung. Zudem finden unangemeldet „Store-Checks“ statt. Schirmherr des Preises ist das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Bereits mehrfach wurden Wasgau-Märkte mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet. „Wir legen stets größten Wert auf ein breites Sortiment an hochwertigem, gesundem und frischem Obst und Gemüse, wobei beispielsweise das saisonale Angebot unserer Philosophie folgend vielfach von oft langjährigen Partnern aus der Region stammt. Ebenso wichtig ist die Fachkompetenz unseres Teams vor Ort bei Beratung und Service für unsere Kunden“, unterstrich Patricia Bindner, Warenbereichsleiterin Frische bei Wasgau.

Die Wasgau Produktions- und Handelsaktiengesellschaft mit Sitz in Pirmasens zählt zu den wenigen selbstständigen Lebensmittel-Handelsunternehmen und hat einen Einkaufsverbund mit Rewe. Wasgau betreibt 75 Super- und Verbrauchermärkte (von 600 bis 3200 Quadratmetern) mit regionalem Schwerpunkt in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Daneben gibt es noch sechs sogenannte Cash+Carry-Betriebe als Partner für Gastronomie und Großverbraucher. Zudem verfügt man über eine konzerneigene Bäckerei und Metzgerei, die die Märkte von Pirmasens aus mit frischen Fleisch- und Wurstwaren sowie Backwaren und Konditorei-Erzeugnissen aus eigener Herstellung beliefern.