1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Blieskastel-Lautzkirchen nicht zu schlagen

Blieskastel-Lautzkirchen nicht zu schlagen

Damit hatten sie eigentlich nicht gerechnet – und das, obwohl sie als Titelverteidiger ins Rennen gingen. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen hat erneut die Blieskasteler Fußball-Stadtmeisterschaften gewonnen.

Der SC Blieskastel-Lautzkirchen hat am vergangenen Sonntagabend durch einen überraschenden 1:0-Erfolg gegen den Gastgeber und Verbandsligisten SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim seinen Vorjahrestitel bei den Blieskasteler-Fußball-Stadtmeisterschaften verteidigt. Auf dem Kunstrasenplatz in Ballweiler fiel das Tor des Tages bereits nach acht Minuten: Blieskastels Yannik Moschel bestrafte in dieser Situation einen Fehler von SG-Kapitän Kevin Gintz und traf mit einem knallharten Schuss aus halbrechter Position zum 1:0. Ballweilers Schlussmann Kevin Welsch war zwar noch mit den Fingerspitzen am Ball, er konnte aber den Treffer nicht verhindern. Auch in der Folge tat sich der Gastgeber vor 200 Zuschauern sehr schwer, in der Offensive zu zwingenden Aktionen zu kommen. So blieb es bis zur Pause beim 0:1.

Im zweiten Durchgang verstärkte die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim dann den Druck, hatte aber bei einem Flugkopfball von Edmond Derri an die Latte Pech. Im weiteren Spielverlauf wurde es auf dem Platz zunehmend hektischer. Das Schiedsrichtergespann hatte alle Mühe, bei einigen engen Entscheidungen die Emotionen aller Beteiligten einzudämmen.

Am Ende jubelte erneut der SC Blieskastel-Lautzkirchen aus der Bezirksliga Homburg über den Gewinn der Stadtmeisterschaften. "Natürlich ist es schade, dass wir auf eigenem Platz nicht den Sieg erringen konnten. Wir hatten in der zweiten Halbzeit ein paar Chancen, aber letztlich hätten wir wohl noch eine Stunde weiterspielen können, ohne ins Tor zu treffen", meinte Ballweilers Spielausschuss-Vorsitzender Thomas Stopp und ergänzte: "Diese Niederlage ist jetzt nicht dramatisch. Die Priorität liegt bei uns klar auf der Meisterschaftsrunde."

Durchweg zufriedene Gesichter gab es dagegen nach dem Schlusspfiff beim alten und neuen Stadtmeister SC Blieskastel-Lautzkirchen. Die Spieler lagen sich jubelnd in den Armen und feierten ausgelassen ihren Überraschungscoup. "Ich denke, wir haben das insgesamt sehr gut gemacht. Auch wenn wir Titelverteidiger waren, ging natürlich die SG als klarer Favorit ins Spiel. In der zweiten Halbzeit hatten wir Konterchancen zum 2:0 ausgelassen und mussten deswegen bis zum Schluss etwas um den Sieg zittern", berichtete SC-Co-Trainer Rainer Blatt.

Für Blatt steht weiterhin im Vordergrund, die jungen Spieler im Team kontinuierlich weiterzuentwickeln. "Wir wollen jetzt auch noch die letzte Phase der Vorbereitung konsequent nutzen, um uns weiter einzuspielen und dann optimistisch dem Auftakt entgegenzublicken", meinte Blatt. Um Punkte geht es für den SC Blieskastel-Lautzkirchen am Sonntag, 10. August, um 15 Uhr zu Hause im Derby gegen den SV Kirkel.

Das Spiel um den dritten Platz gewann der Bezirksligist FV Biesingen deutlich mit 4:0 gegen den Ligarivalen SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II. Im Halbfinale am Freitag konnte sich die SG-Erste im vereinsinternen Duell gegen die eigene zweite Mannschaft mit 2:0 behaupten, während die Biesinger gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 0:3 den Kürzeren zogen.