1. Saarland

Ohne Druck, aber mit viel Vorfreude

Ohne Druck, aber mit viel Vorfreude

Marpingen. "In diesem Spiel gibt es nur einen Favoriten, die TG Konz", sagt Manfred Wegmann, der Trainer der DJK Marpingen. An diesem Samstag um 20 Uhr ist der Tabellenführer der Handball-Oberliga, die TG Konz, zu Gast in der Marpinger Sporthalle. Gegen den Spitzenreiter anzutreten, sei für seine Mannschaft ein richtiger Ansporn, sagt Wegmann

Marpingen. "In diesem Spiel gibt es nur einen Favoriten, die TG Konz", sagt Manfred Wegmann, der Trainer der DJK Marpingen. An diesem Samstag um 20 Uhr ist der Tabellenführer der Handball-Oberliga, die TG Konz, zu Gast in der Marpinger Sporthalle. Gegen den Spitzenreiter anzutreten, sei für seine Mannschaft ein richtiger Ansporn, sagt Wegmann. "Vom Punktestand her haben wir nichts zu verlieren." Die ganze Woche über habe sich bei seiner Mannschaft schon Vorfreude breit gemacht. "Wir nehmen die Partie wie ein Spitzenspiel an, aber ohne den großen Druck zu haben", so der Trainer. Personell sieht es dafür wesentlich besser als noch in der Vorwoche aus. Nur Spielführerin Christine Detzler (Nasenbeinbruch) fällt aus.Sascha Burg, der Trainer der TG Konz, hebt dagegen die Moskitos auf das Favoritenschild. "Marpingen ist zu Hause eine Macht. 16:2 Punkte sprechen eine deutliche Sprache", sagt er. Die DJK verfüge über eine flexible Mannschaft mit einer sehr guten Abwehr. Die beste Abwehr hat aber die TG Konz: Hinter der Gäste-Defensive, der mit 370 Gegentoren mit Abstand besten Abwehr der Liga, steht mit Daniela Vogt eine deutsche Meisterin im Kasten. Die Ex-Torhüterin des Bundesligisten DJK/MJC Trier spielt eine überragende Saison in der vierten Liga. "Gegen so eine erfahrene Torfrau müssen wir sehr konzentriert abschließen", fordert Wegmann. Fast alle weiteren TG-Leistungsträgerinnen haben Drittliga-Erfahrung. Und mehr. Mit der 212-fachen niederländischen Nationalspielerin Diane Roelofsen stieß ein für die Oberliga absoluter Hochkaräter zu Beginn der Rückrunde zum Branchenprimus. Roelofsens Karriere, die im Jahre 2001 im Trikot des TV Lützellinden die deutsche Meisterschaft errang, galt eigentlich als beendet. Die 36-jährige Ex-Mieze soll als Aushilfskraft aber nur in den Heimspielen eingesetzt werden. Bis zum Spitzenspiel gegen Wittlich wurde allerdings Roelofsens Mitwirken bei vorangegangenen Spielen in den Aufstellungen nicht aufgeführt. Konz stürzte Wittlich mit 29:25 von der Spitze und führt nun die Liga an. Zumindest bis Samstag.

Denn vielleicht gelingt den Moskitos ja die Revanche. In der Hinrunde stürzte Konz mit einem 29:21-Heimsieg Marpingen von der Tabellenspitze. "Wir müssen besser dagegenhalten als im Hinspiel", fordert Wegmann. Damals liefen die Konzerinnen der DJK nach einem 13:13-Pausenstand über ein 22:15 auf und davon. "Unser Abwehrverband muss besser stehen als zuletzt in Mundenheim", weiß Wegmann auch um die individuelle Qualität der TG-Akteurinnen. Dass es taktische Überraschungen geben könnte, schließen übrigens beide Trainerkollegen aus. Sie tauschen untereinander Spiel-Videos aus.