1. Saarland

Ökumenischer Kreuzweg der Jugend erinnert an den Todesstreifen

Ökumenischer Kreuzweg der Jugend erinnert an den Todesstreifen

Homburg. In diesem Jahr findet der Ökumenische Kreuzweg der Jugend unter dem Titel "ÜberWunden" statt. Die Erlösung durch das Kreuz Christi ist ein zentrales Thema für Christen. Die Bilder in diesem Jahr zeigen monumentale Skulpturen, die einen Teil der Streckenführung des Todesstreifens an der innerdeutschen Grenze markieren

Homburg. In diesem Jahr findet der Ökumenische Kreuzweg der Jugend unter dem Titel "ÜberWunden" statt. Die Erlösung durch das Kreuz Christi ist ein zentrales Thema für Christen. Die Bilder in diesem Jahr zeigen monumentale Skulpturen, die einen Teil der Streckenführung des Todesstreifens an der innerdeutschen Grenze markieren. Diese Grenze teilte nicht nur Deutschland und Europa, sondern die ganze Welt. Es war eine Grenze zwischen Freiheit und Unfreiheit. Hier hätte mit großer Wahrscheinlichkeit der Dritte Weltkrieg begonnen. Der Skulpturenweg wurde zur Erinnerung an das Aufbegehren der Menschen in Ost und West gegen das Unrecht der Diktatur sowie der Sehnsucht nach Freiheit und Frieden errichtet. Er ist ein Weg der Hoffnung. Seit nunmehr 55 Jahren inspiriert der Ökumenische Kreuzweg der Jugend Menschen in Wort und Kunst zur Auseinandersetzung mit der Passion Jesu und der Auferstehung - und mit dem eigenen Leben. Der Ökumenische Kreuzweg der Jugend findet in Homburg am Freitag, 15. März, um 18 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Michael (Innenstadt Homburg, oberhalb des historischen Marktplatzes) statt. Der Kreuzweg richtet sich in diesem Jahr bewusst nicht nur an Jugendliche, sondern auch an die vielen Erwachsenen, die mit der Form dieses Kreuzweges vertraut sind, oder sie kennenlernen möchten. Er wird in diesem Jahr ohne Prozession, also nur in der Kirche gebetet. Musikalisch wird der Kreuzweg von Musikern aus der Pfarrei Maria Hilf begleitet. Nach der Kreuzwegandacht sind alle zu einer Agapefeier eingeladen, teilten die Veranstalter des Jugendkreuzweges, die katholischen Pfarreien des Pfarrverbandes Homburg-Bexbach, mit. red

bistum-speyer.de