1. Saarland

Nun dirigiert Markus Jäckels das Blasorchester Harmonie

Nun dirigiert Markus Jäckels das Blasorchester Harmonie

Otzenhausen. Zum Jahresbeginn hat der Musikverein "Harmonie" Otzenhausen (MVO) einen neuen Dirigenten präsentiert: Markus Jäckels (Foto: sas), 22, aus Kell am See leitet jetzt das Blasorchester

Otzenhausen. Zum Jahresbeginn hat der Musikverein "Harmonie" Otzenhausen (MVO) einen neuen Dirigenten präsentiert: Markus Jäckels (Foto: sas), 22, aus Kell am See leitet jetzt das Blasorchester. Nach dem Weggang von Eric Grandjean aus Saarbrücken hatte der MVO-Vorsitzende Holger Schön im Sommer 2008 übergangsweise wieder die musikalische Leitung übernommen, die er bis 2007 schon neun Jahre innehatte. Jetzt ist er Vorsitzender und Musiker beim Heimatverein und Dirigent bei der Kolpingkapelle Nonnweiler. In Otzenhausen hatte Holgers Vater Hans Schön viele Jahre am Dirigentenpult gestanden. Dort steht künftig mit Markus Jäckels ein junger Mann, dessen musikalische Ausbildung vor 16 Jahren begonnen hat. Der Werdegang des großen Talentes: Ab 1993 Blockflötenausbildung, ab 1996 Tenorhornausbildung und ab 2003 Posaunenausbildung. Jäckels spielte Tenorhorn im Jugendorchester Kell, im Musikverein Kell, im Orchester der Verbandsgemeinde Kell und im Musikverein Holzerath. Dort war er auch Posaunist. Im August 2005 nahm Jäckels als Musiker teil an einer Konzertreise des Orchesters der Verbandsgemeinde Kell nach Russland und ins Baltikum. Von 2005 bis 2007 dirigierte er das Jugendorchester in Kell am See. Danach blies er Tenorhorn im Musikverein Schillingen und war Posaunenausbilder in Holzerath. Von Oktober bis Dezember 2008 war er als Dirigent und als Musiker im Jugendorchester-Projekt Schillingen tätig. Jetzt führte ihn der Weg zum Musikverein "Harmonie" Otzenhausen. Zwischen 2000 und 2005 hat Jäckels an vier Lehrgängen beim Landesmusikverband Rheinland-Pfalz teilgenommen. wb