1. Saarland
  2. St. Wendel

Trainingsauftakt beim SV: Warken optimistisch

Trainingsauftakt beim SV: Warken optimistisch

Hasborn Trainingsauftakt beim SV: Warken optimistisch Fußball-Oberligist SV Hasborn startet diese Woche in die Vorbereitung auf die zweite Saison-Hälfte. Trainingsbeginn ist am Mittwoch. Bis zum ersten Spiel am 14. Februar im heimischen Waldstadion gegen Mayen absolviert das Team von Trainer Gerd Warken vier Vorbereitungsspiele

Hasborn Trainingsauftakt beim SV: Warken optimistisch Fußball-Oberligist SV Hasborn startet diese Woche in die Vorbereitung auf die zweite Saison-Hälfte. Trainingsbeginn ist am Mittwoch. Bis zum ersten Spiel am 14. Februar im heimischen Waldstadion gegen Mayen absolviert das Team von Trainer Gerd Warken vier Vorbereitungsspiele. Warken ist optimistisch für den weiteren Saisonverlauf: "Wir werden uns fit machen für unser Ziel Klassenverbleib. Wenn wir keine schwerwiegenden Verletzungen bekommen, werden wir dieses Ziel auch erreichen." Am Mittwoch wird auch Heiko Weber zum SV Hasborn stoßen. Er kommt von Arminia Bielefeld II zurück und wird die Rot-Weißen im offensiven Mittelfeld unterstützen. red Die Vorbereitungsspiele: Samstag, 24. Januar, 14.30 Uhr, in Landsweiler gegen den FV Lebach. Samstag, 31. Januar, 14.30 Uhr, beim 1. FC Saarbrücken II , Dienstag, 3. Februar, 19 Uhr, beim VfB Hüttigweiler und Samstag, 7. Februar, um 14.30 Uhr beim SV Limbach/Dorf.FurschweilerDreke und Kiefer lösen Trainer Maldener abBeim SV Furschweiler wird es nach Ablauf der Saison einen Trainerwechsel geben. Wie der Vereinsvorsitzende Horst Künzer auf Nachfrage bestätigte, wird nach vierjähriger Tätigkeit der Vertrag von Thomas Maldener nicht mehr verlängert. Das neue Trainergespann des SVF heißt Oliver Dreke (kommt vom SV Hofeld) und Thomas Kiefer (FC Niederkirchen). Dreke, 38, spielt seit seinem siebten Lebensjahr im Tor. Er begann beim SV Hofeld, spielte dort bis zur A-Jugend, wechselte dann für zwei Jahre zu Borussia Neunkirchen und kehrte anschließend nach Hofeld zurück. Kiefer, 27, spielte in der Jugend beim SV Namborn, wechselte von dort als Aktiver zum SV Furschweiler, SV Hofeld, SV Baltersweiler und FC Niederkirchen. Der SV Furschweiler überwintert in der Kreisliga A Schaumberg auf Platz sieben. Von August bis Dezember leitete Tim Klewitz das Training in Furschweiler für den verletzten Maldener. se