1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Spiesen-Elversberg

SVE II siegt ohne Mühe beim SVN, Sonntag gegen Pfeddersheim

SVE II siegt ohne Mühe beim SVN, Sonntag gegen Pfeddersheim

Pflichtaufgabe souverän gelöst: Die SV Elversberg II hat am Samstag in der Fußball-Oberliga beim punktlosen Tabellen-Schlusslicht SVN Zweibrücken vor 80 Zuschauern einen 4:0-Erfolg eingefahren. "Der Erfolg hätte noch deutlicher ausfallen können.

Aber ich will jetzt auch nicht das Haar in der Suppe suchen", erklärte der zufriedene SVE-Trainer Timo Wenzel nach dem vierten Saison-Sieg seiner Elf. Die U21 der SVE rückte durch den Erfolg auf Tabellen-Platz 13 vor - einen sicheren Nichtabstiegsplatz.

In Zweibrücken sorgte Michael Blum bereits nach sieben Minuten mit einem Freistoß-Treffer für das 1:0. Die frühe Führung verlieh den Gästen Sicherheit. Die Wenzel-Elf dominierte das Geschehen und ließ die Hausherren nicht zur Entfaltung kommen. In der 18. Minute spitzelte SVE-Stürmer Janik Michel die Kugel zum 2:0-Pausenstand ins Netz. Im zweiten Durchgang schraubte Sturmkollege Samed Karatas mit einem Doppelpack das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe. Das 3:0 in der 55. Minute hatte Blum vorbereitet, das 4:0 Hendrik Schmidt (70.).

Am kommenden Sonntag um 15 Uhr spielt die SVE II nun zu Hause gegen die TSG Pfeddersheim. Die TSG, die vergangene Saison noch um die Aufstiegsplätze mitspielte, ist aktuell punktgleich mit Elversberg II Tabellen-Elfter. Wenzel bangt vor der Partie noch um die Einsätze von Gianluca Lo Scrudato und Jan Reiplinger. Beide kehrten mit Blessuren aus Zweibrücken zurück. Reiplinger hat Achillessehnen-Probleme, Lo Scrudato eine Bänder-Verletzung. Zudem wird vermutlich auch Moritz Koch (Schambein-Entzündung) weiter ausfallen.