Ortsrat sprach über Menschenhaus: Räte laden 2500 Neunkircher Senioren ein

Ortsrat sprach über Menschenhaus : Räte laden 2500 Neunkircher Senioren ein

Die endgültige Aufstellung des Bebauungsplans (BPl) Menschenhaus und eine weitere Teiländerung des Flächennutzungsplans (FNP) für diesen Bereich waren am Donnerstag in der Sitzung des Ortsrates Neunkirchen die Schwerpunktthemen. Gründe und Hintergründe erläuterte Stadtplaner Jörg Lauer. Ziel beider Beschlüsse ist es demnach, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für weitere Vorhaben in diesem Bereich zu schaffen. „Mehrere weitere Nutzungen sind geplant, die aber ohne Bebauungsplan nicht möglich sind“, erklärte Lauer.

Bei einer Enthaltung hat der Ortsrat unter Vorsitz von Ortsvorsteher Volker Fröhlich sowohl der Aufstellung des Bebauungsplans als auch der 13. Teiländerung des Flächennutzungsplans zugestimmt. Der Vorsitzende informierte danach über den Stand der Vorbereitungen und das Programm der Seniorenfeier am 1. Oktober in der Gebläsehalle. Für die Veranstaltung werden rund 2500 Einladungen an Bürger in der Kernstadt, Heinitz, Sinnerthal und Eschweilerhof ab Geburtsjahrgang 1942 und älter verschickt. Das Programm gestalten die Evolution Lady Singers, der Singkreis Heinitz, der Kindergarten Kleiststraße und das Männerballett des Karnevalsvereins Daaler. Im Hinblick auf die vom Ortsrat geforderte Einbahnregelung im Nachtigallenweg wird die Verwaltung gebeten, eine erneute Verkehrszählung durchzuführen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung