| 20:41 Uhr

leserbrief
Millionen von Mehrkilometern

Zum Artikel „Der Plättchesdohle ist wieder frei“ (SZ vom 3. September)

Hommage an meinen geliebten Plättchesdohle: Ach, mein geliebter Plättchesdohle, wie habe ich Dich vermisst.


Gut 18 Monate mussten wir getrennte Wege gehen. Um Dich ungestört instandsetzen und den Bachlauf in Deinem Inneren sanieren zu können, haben uns die Verantwortlichen in dieser Zeit eine feine Umleitung eingerichtet. Klar war diese notwendig und wir Autofahrer hätten uns damit auch schnell abfinden können, wäre da nicht der „Schlenker“ vom Sinnertaler Kreisel bis zu Dir und wieder zurück gewesen. Wollten die Verantwortlichen, dass wir uns jeden Tag von Deinem Baufortschritt überzeugen können?

Es wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Aber falls es Dich interessiert: Unter Zugrundelegung der nachgemessenen 1,9 Mehrkilometer und nur der Hälfte der zuvor prognostizierten 20 000 Nutzer des Kreisels am Tag, ergaben sich dadurch während der Bauzeit insgesamt 9,5 Millionen sinnlos gefahrene Mehrkilometer, die tagtäglich die Autofahrer in Richtung Landsweiler fast in den Wahnsinn trieben. Dadurch wurden insgesamt 1200 Tonnen CO2 zusätzlich freigesetzt. Aber nun ist ja wieder alles gut. Schick siehst Du jetzt aus, mein Lieber.



Ich wünsche Dir, dass Du jetzt fit bist für die nächsten Jahre und verspreche Dir, dass ich Dich täglich nutzen werde.

Joachim Schädler, Illingen