| 20:48 Uhr

Seniorenfeier
Lobeshymne auf Stadtteil und vitale Senioren gesungen

Wellesweiler. Der Ortsrat Wellesweiler hat am Sonntag die Reihe der herbstlichen Seniorennachmittage im Stadtbereich eingeleitet. 922 Bürger des Stadtteils waren zu dem bunten Nachmittag ins evangelische Gemeindezentrum eingeladen, „und in diesem Jahr war ich auch dabei“, stellte Ortsvorsteher Dieter Steinmaier bei der Begrüßung der gut 200 Gäste fest.

Gemeinsam mit seinen Ratskollegen und den Helferinnen der Kirchengemeinde servierte er später Kaffee, Kuchen und heiße Würstchen.


Steinmaier stellte anfangs auch heraus, „dass Sie alle in einem lebenswerten Stadtteil wohnen, in dem es viel Natur, eine gute Infrastruktur und eine gute Nahverkehrsanbindung gibt“. Bürgermeister Jörg Aumann hatte erkannt, dass zu den Seniorenfeiern immer mehr Leute kommen, „und das hängt auch damit zusammen, dass die Menschen immer älter und vitaler werden“. Die Stadt sei bemüht, mit ihren Angeboten dazu weiterhin einen Beitrag zu leisten, versicherte er und wies insbesondere auf die Möglichkeiten hin, die der Seniorenbeirat und das Seniorenbüro der Stadt unterbreiten.

Auch Pfarrer Bertram Weber als Hausherr legte den Wellesweiler Senioren verschiedene Angebote der Kirchengemeinde und des Diakonischen Werks ans Herz. Ein Alleinunterhalter sorgte für den guten Ton bei Kaffee und Kuchen und danach durfte bei den bekannten Liedern der Promillos um Georg Lieblang geklatscht, gesungen und geschunkelt werden. Der Seniorennachmittag endete mit einer großen Tombola, „bei der jeder Zweite einen Preis gewinnt“, wie der Ortsvorsteher schon zu Beginn angekündigt hatte.