| 20:04 Uhr

Leserbriefe
Expertenmeinung gibt Rätsel auf

Zu „Ein böser Pilz hat die Schwänin dahingerafft“, SZ vom 27. November red

Dass jetzt erst an der toten Schwänin am Furpacher Weiher festgestellt wird, dass diese stark untergewichtig und damit krank war, ist für einen Außenstehenden nicht zu verstehen, wo die Schwäne doch durch so viel „Expertenhände“ (siehe zahlreiche SZ-Fotos) gingen.


Die Tiere wurden doch vor ihrer Reise nach Neunkirchen untersucht, dazu gehört doch wohl auch das Wiegen. Oder waren hier die selben „Experten“ am Werk, die behaupten, die Paviane im Neunkircher Zoo sind gut untergebracht?