Langfinger mit ehrlichem Gemüt

Den Reichen etwas wegzunehmen ist okay. Notwendige Umverteilung sozusagen. Dieser Meinung sind jedenfalls die Langfinger in der Komödie „Brave Diebe“. Der Theaterverein Wemmetsweiler zeigte das Stück am Wochenende.

Es wäre eine so schöne, lohnende "Eigentumsübertragung" geworden, hätte die Übertragung des Warrenschen Familienschmucks in die Taschen von Penelope (Maike Puhl) geklappt. Doch als diese des Nachts in der Villa der fremden Familie gewissenhaft ihrer Arbeit nachgeht, macht ihr ein klappernder Blecheimer einen Strich durch die Rechnung. Dank ihm wacht David Warren (Peter Haaf) auf und Penelope hat plötzlich die Polizei (Achim Fuchs) am Hals. Mehr noch. Sie ist in den Grundfesten ihres Weltbildes erschüttert. Denn Dandy David, stets beraten von seinem Diener Wilkinson (Georg Holzapfel), redet ihr eindringlich ins Gewissen: Diebstahl sei nicht rechtmäßig. Am allermeisten entsetzt das Penelopes Vater Mr. Peabody (Gerd Kessler): "Sie haben das arme Kind geblendet und auf den dornigen Weg der Redlichkeit geführt", empört er sich. Denn auf den seiner Meinung nach ehrenwerten Erwerbszweig des Diebstahls hält er viel: "Rechtmäßige Eigentümer eines Objektes sind immer die, die zuletzt durch Arbeit und Intelligenz in ihren Besitz gekommen sind."

Penelope jedoch ist David dankbar. Und um sich zu revanchieren, gibt auch sie ihm einen Rat: "Heiraten Sie nicht die Ziege!" Insgeheim hofft sie bereits, er möge sie heiraten. Als sie ihm dies wenig später vorschlägt, ist David jedoch gar nicht begeistert. Und Penelope verärgert. "Das ist sehr selbstsüchtig von Ihnen!"

Das Publikum im Wemmetsweiler Rathaus amüsierte sich am Samstagabend köstlich über die kuriosen Charaktere in der Kriminalkomödie "Brave Diebe " von Jack Popplewell, die der Theaterverein Wemmetsweiler auf die Bühne brachte. Und auch Regisseur Gerd Kessler war zufrieden: guter Besucherzuspruch und ein Hauptdarsteller-Paar, das ein wahrer Regisseur-Traum sei: "Sie sind perfekt für diese Rollen und ich konnte optimal mit ihnen arbeiten." Auch harmonierten sie spürbar auf der Bühne. "Die Chemie hat gestimmt", sagte Kessler.

Für Haaf, der eigentlich beim saarländischen Uni-Theater Thunis spielt und beim Theaterverein für "Brave Diebe " aushalf, war es übrigens die erste Rolle in einer Komödie wie auch als Liebhaber.

Denn Penelopes Liebhaber wird er schließlich doch noch. Als diese ihn ausgesprochen leidenschaftlich um Feuer bittet (ihn aufs Sofa wirft) kann er sich seiner Gefühle für die Diebin nicht mehr erwehren. "Die Ziege", seine Verlobte Helen (Lisa Jochum), zieht den Kürzeren. Davids zunächst gar nicht begeisterte Mutter (Martina Zimmer) kann schließlich besänftigt werden. Und es stellt sich heraus: Nichts ist, wie es scheint und manchmal sind die Diebe von ehrlicherem Gemüt und edlerer Abstammung als die Vornehmen.