Frühlingskonzert mit Kirchenchören und Solisten

Merchweiler. "Im Maien hebt die Schöpfung an" heißt es beim Dekanatssingen in Merchweiler am Sonntag, 21. Mai, um 17 Uhr in der Pfarrkirche Hl. Rosenkranzkönigin. Mit dabei sind die Kirchenchöre aus Bubach-Calmesweiler, aus Eppelborn und Humes, aus Uchtelfangen, Merchweiler, Wemmetsweiler, Wiesbach und Wustweiler unter Dekanatskantorin Gertrud Bronder mit der Klavier- oder Orgelbegleitung von Thomas Bost. Solistisch stimmen die Chöre "Chorisma" unter der Leitung von Gertrud Bronder und der "Vokalkreis Wiesbach" unter Thomas Bost mit ein. Geboten wird ein "Ave Maria" von Anton Diabelli, mit Sopranistin Annette Palm und Altistin Judith Zewe. Monika Krämer umrahmt zudem mit Querflötenmusik. von redmehr

Geburtstagsparty im Jugendtreff

Merchweiler. Der Jugendtreff Splash in Merchweiler feiert am Samstag, 13. Mai, sein einjähriges Bestehen. Ab 14 Uhr sind alle eingeladen, in der Einrichtung in der Allenfeldhalle mitzufeiern. Ab 20 Uhr steigt dann die Geburtstagsparty für die Jugendlichen mit Disko und alkoholfreien Cocktails. Die Einrichtung wird vom Diakonischen Werk an der Saar in Kooperation mit dem Landkreis Neunkirchen und der Gemeinde Merchweiler betrieben. Geöffnet ist der Jugendtreff für alle Jungen und Mädchen ab zwölf Jahren jeweils mittwochs und donnerstags von 16 bis 20 Uhr sowie freitags von 16 bis 21 Uhr. von redmehr

Einblick in das Kunstschaffen von Horst Dörr

Merchweiler. Geboren 1940, Vater im Krieg gefallen, wuchs Horst Dörr mit seinem Bruder Werner im Nachkriegs Merchweiler auf. Bereits in der Schule fiel sein Talent auf. Wo andere viele Worte machten, zeichnete er einfach. Beliebt waren in der Schule bei seinen Freunden die Indianer und Cowboy-Zeichnungen und für die Lehrer übertrug er Bilder aus Unterrichtsbüchern an die Tafel. Mit zwölf mischte er, unterstützt vom örtlichen Malermeister, genannt "de Alli", aus Pigmenten, Lein- und Mohnöl seine ersten Ölfarben. von redmehr

Das erfolgreiche Heber-Team aus Wemmetsweiler, das in der Oberliga auf dem zweiten Platz landete. Foto: Grauberger

Goldener Samstag für Heros

Wemmetsweiler. Gold bei den deutschen Meisterschaften für Vera Loch in Schifferstadt und fast zeitgleich der Gewinn der Vizemeisterschaft zum Saisonfinale in der Gewichtheber-Oberliga. So lautet die Bilanz des Wochenendes bei den Wemmetsweiler Gewichthebern. Mit 151,6 zu 118 Relativpunkten siegte zunächst das Oberliga-Team vor heimischem Publikum gegen den AC Mainz Weisenau und sicherte sich damit die Vizemeisterschaft hinter dem Lokalrivalen KSV Hostenbach. Zum Erfolg trugen mit jeweils 49 Relativpunkten Paul Grauberger (Reißen 116 und Stoßen 140 Kilogramm) und Jakob Bengart (105 und 122 Kilogramm) bei, während Trainer Friedrich Grauberger 31,6 Zähler beisteuerte (85 und 105 Kilogramm). Auf 22 und 15,5 Punkte kamen diesmal die Jugendlichen Tim Esske (61 und 76 Kilogramm) sowie Stefan Auer (67 und 86 Kilogramm). Noch während des Wettkampfes traf von den deutschen Mastermeisterschaften in Schifferstadt die Kunde über eine Goldmedaille für Vera Loch ein. Die amtierende Weltmeisterin vom AC Heros Wemmetsweiler holte sich den Titel in ihrer Altersklasse W55 unangefochten mit sehr guten 42 Kilogramm im Reißen und 53 Kilogramm im Stoßen. von redmehr