| 21:33 Uhr

Hoffnung auf warmen Sommer
Ab ins Wasser im Wonnemonat Mai

Mit Hilfe eines Schwimmbad-Roboters wird das Freibad Sonnenborn in Uchtelfangen gereinigt.
Mit Hilfe eines Schwimmbad-Roboters wird das Freibad Sonnenborn in Uchtelfangen gereinigt. FOTO: Thomas Keller
Kreis Neunkirchen. Die sechs Freibäder im Kreis Neunkirchen werden fit gemacht für die Saison 2018. Neunkirchen eröffnet als erstes. Von Heike Jungmann

Einige Male zeigte das Thermometer bereits im April sommerliche Werte, also über 25 Grad an. Mancherorts wurde da schon der Ruf nach einer Öffnung der Freibäder laut. Doch so schnell schießen die Preußen nicht. Die Vorbereitung für die Saison 2018 ist zwar seit März in den sechs Freibädern des Kreises voll im Gang, es ist aber auch meist einiges zu tun.


Überprüft und aktiviert werden mussten etwa im Ottweiler Ludwig-Jahn-Bad Rohrleitungen, Ventile, Pumpen und Steuerungen.Die einzelnen Becken sowie die Umrandungen mussten komplett gereinigt und die Filteranlage für den Betrieb vorbereitet werden. „Sobald ein Becken mit unserem Quellwasser befüllt wird, muss die technische Steuerung
funktionieren, um die vorgeschriebene hohe Wasserqualität auf Dauer zu gewährleisten“, informierte Stadtpressesprecher Ralf Hoffmann auf SZ-Anfrage. Desweitern müssen die Attraktionen, die Rutsche und die Absorberanlage gereinigt, hergerichtet und technisch abgenommen werden. Zwischendurch werden kleinere Reparaturen, die Reinigung aller Verkehrswege sowie Mäh- und Pflegearbeiten in der Grünanlage durchgeführt. „Für all diese Arbeiten wird eine längere Vorlaufzeit benötigt“, so Hoffmann. Aus diesem Grund
sei es leider nicht möglich, das Freibad von heute auf morgen außerplanmäßig zu öffnen. Geplant ist die Eröffnung in diesem Jahr für Christi Himmelfahrt, also den 10. Mai. Von der Tradition 1. Mai habe man sich wegen des meist noch unbeständigen Wetters verabschiedet. Bis dahin werden noch die Herrendusche saniert und neue Rinnenroste für die Becken eingebaut. Die jüngsten Badbesucher dürfen sich auf ein Spielschiff als neue Attraktion freuen (siehe unten stehenden Artikel).

Die Neunkircher Freibäder Lakai und Wiebelskirchen eröffnen voraussichtlich am 7. Mai, wie die Stadtpressestelle mitteilt. Das Freibad Heinitz nicht vor Pfingsten. In Wiebelskirchen wurde beim Planschbecken eine neue Mess- u. Regeltechnik eingebaut. Außerdem sorgen 25 neue Sitzbänke rund um das Becken für die Bequemlichkeit der Badbesucher. Neu gepflanzt wurden einige Hecken. Mit den üblichen Revisions- und Renovierungsarbeiten wurde das Freibad in der Lakai fit für den Sommer gemacht. Über eine neue Mess- und Regeltechnik verfügt jetzt das Freibad Heinitz. Die Bürgerinitiative hat hier das Schwimmbecken neu gestrichen. Auch wurden einige alte Zaunfelder durch neue ersetzt, heißt es aus dem Neunkircher Rathaus.



In die Jahre gekommen ist die Filtertechnik im idyllisch gelegenen Freibad Landsweiler-Reden, das wahrscheinlich am 14. Mai eröffnet wird. Eigentlich sollte diese schon zur diesjährigen Saison erneuert werden, doch ein Austausch ist technisch weit anspruchsvoller und damit wesentlich teurer als gedacht. Da es aber von Seiten des Gesundheitsamtes keine Bedenken gebe, könne das Freibad auch 2018 an den Start gehen, versicherte Bürgermeister Markus Fuchs vergangenen Mittwoch im Gemeinderat Schiffweiler. Für ihr Alter in „erstaunlich gutem Zustand“ ist nach Angaben von Bauamtsleiter Hubert Dürk die große Rutsche. Der TÜV habe sie abgenommen, und nach den üblichen Ausbesserungsarbeiten könne sie wieder genutzt werden. „Seit Mitte März sind wir dabei, das Bad wiederzubeleben“, teilte Dürk auf SZ-Anfrage mit. Dazu gehöre auch, wie jedes Jahr, die Zugangstreppe auf Vordermann zu bringen. Der Beton leide regelmäßig unter dem überschwappenden Wasser von der Rutsche. Er selbst habe sich vor Ort mit einem Statiker ein Bild gemacht. Dabei sah er auch, dass der Bauhof den Rasen schon gemäht hat und eine Fachfirma insgesamt 20 bis 30 Quadratmeter Fliesen erneuert hat. Vor den Umkleiden wurde eine Theke abgerissen und der Bereich gefliest, um Platz zu schaffen. Routine ist es, das Restwasser in den Becken abzulassen und diese mit frischem Wasser zu füllen. Das braucht für alle Becken zusammen rund acht Tage. Dürk betont: „Wir sind voll im Plan“.

Zu Pfingsten und damit pünktlich zum Geburtstag des Bürgermeisters, wird das Freibad Sonnenborn in Uchtelfangen eröffnet. Bekanntlich zählt Armin König zu den fleißigsten Nutzern des Bads, dessen Technik im Frühjahr 2016 zwangsweise nach einem Unwetter an Rosenmontag umfassend saniert werden musste. Heuer sind nur die üblichen kleineren Reparaturen und Aufhübscharbeiten nötig gewesen, um das Bad betriebsbereit zu machen. Am 19. Mai heißt es dann auch hier: Ab in die Fluten.