2018 weniger Besucher im Zoo Neunkirchen

Neue Attraktionen für 2019 geplant : Neunkircher Zoo zählt 2018 weniger Besucher

Auf die große Hitze in den Sommermonaten führt Neunkirchens Zoodirektor Norbert Fritsch den Besucherrückgang im vergangenen Jahr zurück. Knapp 155 000 Menschen haben 2018 den Tierpark besucht. Wie Fritsch auf SZ-Anfrage mitteilte, seien dies etwa 22 000 Besucher weniger als im Vorjahr gewesen.

Im Herbst/Winter haben sich die Besucherzahlen nach seinen Angaben wieder normalisiert. Pünktlich zum Saisonbeginn im Frühjahr werde Neunkirchen mit neuen Attraktionen aufwarten können. Die ehemalige Fasanerie wird zur neuen Heimat für die Frettkatze, auch Fossa genannt. Das Raubtier zählt auf Madagaskar zu den gefährdeten Arten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung