1. Saarland

Musikvereinigung feiert 160. Geburtstag

Musikvereinigung feiert 160. Geburtstag

Mettlach. Dank der Unterstützung durch die Gemeinde und der Firma Villeroy & Boch konnte die Kapelle 1970 wieder neu eingekleidet werden. Am 17. Januar wurde Ludwig Fixemer von der Generalversammlung zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt. 1971 wurde das 120-jährige Bestehen der Kapelle gefeiert

Mettlach. Dank der Unterstützung durch die Gemeinde und der Firma Villeroy & Boch konnte die Kapelle 1970 wieder neu eingekleidet werden. Am 17. Januar wurde Ludwig Fixemer von der Generalversammlung zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt.1971 wurde das 120-jährige Bestehen der Kapelle gefeiert. Mit ein Grund, dieses Jubiläum zu begehen, war die Tatsache, dass ihr Dirigent Mathias Schill in diesem Jahr genau 60 Jahre, also genau die Hälfte des Bestehens, als Aktiver dem Verein angehörte. Die Festtage fanden in der Zeit vom 17. bis 19. Juni in einem Festzelt im Salzbadgelände statt. Zu diesem Fest konnten die Mettlacher Musiker erstmals die Stadtkapelle aus Crailsheim als Gäste in Mettlach begrüßen.

Pro-Musica-Plakette

Einen Höhepunkt in der langen Vereinsgeschichte brachte der Heimatabend am 19. Juli 1971. Im Laufe des Abends überreichte der saarländische Minister für Kultur, Bildung und Sport, Werner Scherer, die vom damaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann gestiftete Pro-Musica-Plakette" Sie stellt die höchste Auszeichnung für musikausübende Vereine dar, die auf eine über hundertjährige Vereinsgeschichte zurückblicken können.

Zwei bedeutende Ereignisse waren im Jahre 1973 die Ehrungen, die dem Dirigenten Mathias Schill in Anbetracht seiner Verdienste vor allem in der Musik zuteil wurden. In einer Feierstunde am 26.Mai, bei der die Mettlacher Chöre und der Musikverein unter der Leitung seines Sohnes Helmut Schill mitwirkten, ernannte auf Vorschlag des Gemeinderates der damalige Bürgermeister, Remigius Scholtes, Mathias Schill zum Ehrenbürger der Gemeinde Mettlach.

Sein langjähriges uneigennütziges Wirken in der Musikvereinigung und dem Männerchor 1912, dem er ebenfalls vierzig Jahre als Dirigent vorstand sowie seine kommunalpolitische Tätigkeit nach dem Krieg, unter andertem als zweiter Beigeordneter, waren Anlass zu dieser Auszeichnung. Aus dem gleichen Anlass wurde Schill beim Familienabend der Musikvereinigung am 21. Oktober des gleichen Jahres durch den Landrat Kurt Matthias Linicius mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet.

In Jahre 1974 konnte Mathias Schill auf vierzigjährige Tätigkeit als Dirigent der Musikvereinigung zurückblicken. In der langen Vereinsgeschichte ist Schill der einzige Dirigent, welcher den Dirigentenstab vier Jahrzehnte ohne Unterbrechung geführt hat. Aus diesem Anlass fand am 31. Oktober zu seinen Ehren in der Sport und Spielhalle ein Festkonzert statt. Die Leitung hatte bei diesem Konzert sein Sohn Helmut Schill. Doch ließ es sich der Jubilar nicht nehmen die letzten beiden Musikstücke selbst zu dirigieren. Als Anerkennung überreicht der erste Vorsitzende Ludwig Fixemer im Namen der Musikvereinigung dem Jubilar einen Kristallpokal, welcher eigens für diesen Anlass in der Christallerie der Firma Villeroy & Boch in Wadgassen gefertigt wurde.

Die Musikvereinigung in den 50er Jahren. Fotos: Chronik

< Wird fortgesetzt.