1. Saarland

Mit Seife, Schwamm und Sauger

Mit Seife, Schwamm und Sauger

Weihnachtsfeier, Zeltlager und Ausflüge gibt's nicht umsonst. Um die Kasse hierfür zu füllen, veranstaltete die Jugendwehr in Dudweiler einen Autowaschtag. Mehr als 30 Jungen und Mädchen waren im Einsatz.

Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Dudweiler an der Fischbachstraße war am Samstag eine große Waschanlage. Die roten Löschfahrzeuge standen draußen. Die Dudweiler Jugendwehr organisierte eine Auto-Waschaktion. Mehr als 30 Mädchen und Jungs waren von 9 bis 17 Uhr im Einsatz. In dieser Zeit machten sie 47 Pkw und einen Lkw innen und außen blitzblank. "Die Teilnahme ist freiwillig. Jeder wird vorher gefragt", erläuterte Jugendbetreuer Horst Huter gegenüber der Saarbrücker Zeitung. Nach seinen Angaben fließt der Erlös aus der Aktion in die Jugendkasse. "Mit dem Geld finanzieren wir beispielsweise die Weihnachtsfeier, das Zeltlager und auch Ausflüge", erklärte Huter. Er machte deutlich, dass das Ganze aber auch einen erzieherischen Hintergrund habe. "Wir wollen den Kids damit zeigen, dass man Geld nur verdienen kann, wenn man dafür auch was tut."

Wolfgang Koch gab gerne 7,50 Euro für sein Auto aus. "Dafür ist es jetzt innen und außen sauber", freute er sich. Die Mädchen und Jungs hätten sehr sorgfältig gearbeitet", lobte Koch und merkte an: Das Ganze sei eine sehr gute Aktion. Handwerkszeug der jungen Helfer waren Seifenwasser, Schwämme, Tücher, Staubsauger und Hochdruckreiniger. Zuerst wurden die Wagen innen gründlich gesäubert. Hier waren unter anderem die beiden elfjährigen Lukas und Felix im Einsatz. "Ich mache gerne Autos sauber", meinte Lukas. Felix ist erst seit kurzem bei der Jugendwehr. Für ihn war es sein erster Einsatz. Nach der Innenreinigung ging es weiter zur Vorreinigung. Mit dem Hochdruckreiniger wurde der grobe Dreck auf den Karossen abgespült. Danach rückten die Mädels und Jungs den Autos mit Schwämmen und Bürsten zu Leibe. Besonders sorgfältig kümmerte sich die zehnjährige Yasmina um die Autofelgen. "Das ist zwar anstrengend, macht aber Spaß", sagte sie. Danach wurden die Autos noch einmal abgesprüht und schließlich getrocknet. Der dreizehnjährige Felix war hier mit dem Tuch zu Gange. "Ich habe auch schon im vorigen Jahr bei der Waschaktion mitgemacht", berichtete er stolz. Jugendbetreuer Horst Huter zeigte sich zufrieden mit dem Einsatz seiner Schützlinge. "Alle haben sorgfältig gearbeitet. Er hat ihnen auch Spaß gemacht", stellte er fest. Natürlich wurde der Nachwuchs auch gut verpflegt. Es gab ein reichhaltiges Frühstück und zum Mittagessen Rostwürste oder gegrillten Lyoner, dazu einen leckeren Nudelsalat.

Zum Thema:

Hintergrund 47 Mädchen und Jungs sind in der Dudweiler Jugendwehr aktiv. Das Eintrittsalter liegt bei acht Jahren. Die Übungsstunden sind jeden Freitag von 18 bis 20 Uhr im Gerätehaus in Dudweiler. Betreut wird der Feuerwehrnachwuchs von Horst Huter, Sina Pohl, Torsten Minke und Torsten Hoffmann. Die Betreuer bereiten den Nachwuchs in den Übungsstunden spielerisch auf den späteren Dienst in der Feuerwehr vor. ll

Zum Thema:

StichwortDie Jugendfeuerwehr des Löschbezirkes 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbach veranstaltet am Samstag, 18. Mai, von 10 bis 18 Uhr eine Car-Wash-Aktion am Feuerwehrgerätehaus, Am Schnappacher Weg. Eine Komplettreinigung des Autos (innen und außen) gibt es ab 12 Euro. Damit die Wartezeit nicht so lange wird, bietet die Feuerwehr Speisen und Getränke an. Der Erlös der Aktion kommt der Jugendfeuerwehr zugute. red