1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Wassersportheim wieder in Betrieb

Wassersportheim wieder in Betrieb

Dreisbach. In Anwesenheit zahlreich erschienener Ehrengäste, neben anderen der stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Ruderverbands und des Saarländischen Kanubundes, hat der Ruderbund Saar das Wassersportheim "Dr. Mathias Iven" in Dreisbach wieder eröffnet

Dreisbach. In Anwesenheit zahlreich erschienener Ehrengäste, neben anderen der stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Ruderverbands und des Saarländischen Kanubundes, hat der Ruderbund Saar das Wassersportheim "Dr. Mathias Iven" in Dreisbach wieder eröffnet. Nach dem verheerenden Wasserschaden vom Januar 2009 konnte das traditionsreiche Haus mit tatkräftiger finanzieller Unterstützung von Land, Landkreis Merzig-Wadern und der Gemeinde Mettlach renoviert werden.Nun steht das Haus unter neuer gastronomischer Leitung und wird wieder als Trainingszentrum für den Wassersport an der Saar sowie als Urlaubs-, Tagungs- und Naherholungs-Hotel mit angeschlossener Gastronomie genutzt.Der 1. Vorsitzende des Runderbundes Saar, Wolfgang Schell, dankte in seiner Ansprache allen Unterstützern und freiwilligen Helfern der beiden Rudervereine Ruder-Club Saar 1885 und SRG Undine, die dazu beigetragen haben das Wasserportheim zu erhalten und wieder in Betrieb nehmen zu können. Die neue gastronomische Leitung haben Bianca und Carlo Quintus, die ein vielversprechendes Konzept haben, um das Haus zum wirtschaftlichen Erfolg zu führen. So konnten der saarländische Finanzminister Peter Jacobi, die Ländrätin des Kreises Merzig-Wadern Daniela Schlegel-Friedrich und Judith Thieser, Bürgermeisterin von Mettlach, gemeinsam das Band zur Eröffnung durchschneiden. redwww.ruderbund-saar.dewww.rcsaar.dewww.srg-undine.de