Oberstufenseminar: Schüler steuern Lego-Roboter und knacken den Zauberwürfel

Oberstufenseminar : Schüler steuern Lego-Roboter und knacken den Zauberwürfel

MINT-Projekt ist am Hochwald-Gymnasium in diesem Schuljahr an den Start gegangen. Sein Name: „Mathematik und Technik im Freizeitpark“.

() Seit diesem Schuljahr, 2017/18, gibt es am Hochwald-Gymnasium-Wadern (HWG) zum ersten Mal ein Oberstufenseminarfach, das alle MINT-Bereiche abdeckt. Es heißt: „Mathematik und Technik im Freizeitpark“ und wird von Michael Hammerschmitt angeboten.

Dass die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) eine der größten Zukunftsperspektiven bieten, können am HWG schon die Kleinsten miterleben, denn die sonst erst in den höheren Klassenstufen unterrichteten Fächer Informatik und Technik hielten schon in den vergangenen vier Jahren in der Unterstufe Einzug durch die Lego-Roboter-AG unter der Leitung von Susanne Elwert.

In den höheren Klassenstufen können jedoch viele Schüler wegen voller Stundenpläne und Lehrplandruck nur noch wenig Zeit für außerordentliche Aktivitäten an der Schule aufbringen. Vor diesem Hintergrund entstand die Idee zu einem MINT-Seminarfach. Bei „Mathematik und Technik im Freizeitpark“ geht es um alle möglichen mathematischen, technischen und natur-wissenschaftlichen Aspekte, die man in einem Freizeitpark finden kann. Das Bauen und Programmieren einiger Fahrgeschäfte mit teils komplexen Steuerungen in Form von Lego-Mindstorms-Modellen wird dabei einen größeren Platz einnehmen, so dass auch die Informatik nicht zu kurz kommt. Die Vorbereitung und der Aufbau dieses Seminarfaches waren gekennzeichnet von viel Elan und Ideenreichtum, und das HWG konnte zur Realisierung und Finanzierung Partner in der Region gewinnen, die das Projekt unterstützen.

Der Zauberwürfel-Löser. Foto: Erwin Didas

Großzügige Spenden leisteten Peter Schuler (KÜS), die Sparkasse Merzig-Wadern, die Saarland-Sporttoto GmbH und die Firma IBS Losheim. Zur Vorstellung der MINT-Entwicklung am HWG wurden die Sponsoren zu einer Lego-Roboter-Präsentation eingeladen. Dabei gab es neben den Modellen aus der Lego-Roboter-AG auch einige sehr komplexe Modelle wie einen Zauberwürfel-Löser zu sehen, welche die technisch fast unbegrenzten Möglichkeiten dieser Baukästen aufzeigten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung