| 19:10 Uhr

Evangelische Kirche in Wadern zeigt sich in ganz anderem Licht

 Ab 20 Uhr öffnet die Allerheiligen-Kirche in Wadern ihre Türen unter dem Motto „Lebenswege“. Foto: Bistum trier
Ab 20 Uhr öffnet die Allerheiligen-Kirche in Wadern ihre Türen unter dem Motto „Lebenswege“. Foto: Bistum trier FOTO: Bistum trier
Wadern. Als Orte der Begegnung, des Gesprächs, der Stille und Meditation, aber auch des Miteinander-Feierns, so stellen sich am Pfingstsonntag wieder viele Kirchen im Saarland vor. Zum vierten Mal laden evangelische und katholische Gemeinden zur saarlandweiten "Nacht der Kirchen" ein. Über 60 Kirchen im ganzen Land, von Brebach bis Türkismühle und von Homburg bis Überherrn, beteiligen sich an dieser großen ökumenischen Aktion - darunter auch die evangelische Kirche in Wadern , Kräwigstraße 50. red

Als Orte der Begegnung, des Gesprächs, der Stille und Meditation, aber auch des Miteinander-Feierns, so stellen sich am Pfingstsonntag wieder viele Kirchen im Saarland vor. Zum vierten Mal laden evangelische und katholische Gemeinden zur saarlandweiten "Nacht der Kirchen" ein. Über 60 Kirchen im ganzen Land, von Brebach bis Türkismühle und von Homburg bis Überherrn, beteiligen sich an dieser großen ökumenischen Aktion - darunter auch die evangelische Kirche in Wadern , Kräwigstraße 50.


Die Kirchengemeinden laden ein, ihre Gotteshäuser neu zu entdecken und haben dazu attraktive Programme vorbereitet. Es gibt viel Musik, aber auch Stille zu erleben; Gemeinden laden zum Kochen ein, die Kirche der Jugend zum Tanzen; es gibt Filme zu sehen und Literatur zu hören; viele Kirchen sind illuminiert und anders anzusehen als im Alltag. Fast überall laden die Gemeinden auch zum Essen und Trinken ein. Nach einer zentralen Eröffnungsfeier um 18 Uhr in der Saarbrücker Ludwigskirche öffnen die beteiligten Kirchen ihre Pforten von 20 bis 24 Uhr.



www.nacht-der-kirchen-saar.de

Zum Thema:

Auf einen Blick In Kürze das Programm in der evangelischen Kirche Wadern : Das Leitmotiv des Abends lautet "Lebens-Wege", und es geht darum, anhand von Kunstobjekten (Fotos, Skulpturen) eigene Lebenswege neu zu entdecken. Der Abend beginnt um 20 Uhr, um 21 Uhr schließt sich eine Wegmeditation unter der Motto "Lebenswege erzählen lassen". Ab 22 Uhr heißt das Thema "Getanzte Wege - Pilgertanz", um 22.30 Uhr folgt ein Taizé- Gebet. red