Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Ein unterhaltsames Jahr 2015

Beim Waderner Maad verliest ein Grenadier die Marktrechte.
Beim Waderner Maad verliest ein Grenadier die Marktrechte.
Wadern. Einkaufen, Kultur erleben, Natur genießen und mehr: Der Veranstaltungskalender der Stadt Wadern bietet eine große Vielfalt. Den Start machte das Duo Dickkopp und Langhans, das zu seiner Silberhochzeit im Januar seine neuen Streiche präsentiert hat. Jetzt laufen die Vorbereitungen für die Kunstroute Ende März. Flanieren und Kunst genießen steht am verkaufsoffenen Sonntag, 29. März, auf dem Plan, zu dem die Stadt mit dem Verein für Handel, Gewerbe und freie Berufe einlädt. Bei der siebten Auflage der Kunstroute Wadern, kurz Kuwa, stellen Künstler auf dem Marktplatz und in den Geschäften ihre Arbeiten aus. 250 Jahre Marktrechte red

Einkaufen, Kultur erleben, Natur genießen und mehr: Der Veranstaltungskalender der Stadt Wadern bietet eine große Vielfalt. Den Start machte das Duo Dickkopp und Langhans, das zu seiner Silberhochzeit im Januar seine neuen Streiche präsentiert hat. Jetzt laufen die Vorbereitungen für die Kunstroute Ende März.

Flanieren und Kunst genießen steht am verkaufsoffenen Sonntag, 29. März, auf dem Plan, zu dem die Stadt mit dem Verein für Handel, Gewerbe und freie Berufe einlädt. Bei der siebten Auflage der Kunstroute Wadern, kurz Kuwa, stellen Künstler auf dem Marktplatz und in den Geschäften ihre Arbeiten aus.
250 Jahre Marktrechte



Der Waderner Frühling ist in diesem Jahr gleichzeitig Startschuss zum Jubiläum: 250 Jahre Marktrechte in Wadern. "Der damals regierende Graf Joseph Anton von Oettingen-Sötern legte mit der Verleihung der Marktrechte im Jahr 1765 den Grundstein für den Aufstieg Waderns zum Zentrum des nördlichen Saarlandes und damit zum heutigen Status eines Mittelzentrums", nennt Bürgermeister Jochen Kuttler dieses Datum von herausragender Bedeutung für die Stadt.

Zwölf Monatsmärkte, das Stadtfest Waderner Maad und die Wochenmärkte erinnern an die jahrhundertealte Tradition. So sind besondere Events bei den Märkten im März bis Mai eingeplant, das Stadtmuseum Wadern im Oettinger Schlösschen präsentiert eine Sonderausstellung. Auch die Kulturwoche, bei der allen 14 Stadtteilen der Hochwaldkommune die Gelegenheit geboten wird, sich mit ihren Besonderheiten stadtübergreifend zu präsentieren, widmet sich dem runden Geburtstag.

Ein wenig später geben sich Graf Joseph Anton und sein Gefolge die Ehre: Sie werden den traditionellen Waderner Maad eröffnen, der von Freitag, 5. Juni, bis einschließlich Sonntag, 7. Juni über die Bühne geht.

Der Gastgeber, der Verein für Heimatkunde, unterstützt von der Stadt, verspricht ein facettenreiches Programm mit viel Musik, einer Nostalgiekirmes, einem Sonntagsmarkt. Auch die Geschäfte in Wadern sind sonntags geöffnet.
Spielfest



Spielstationen und Rollenrutschbahn sind im Stadtpark aufgebaut, wenn das traditionelle Spielfest am Sonntag, 21. Juni, steigt. Zudem versprechen die Gastgeber, das Kreisjugendamt Merzig-Wadern und das Kulturamt der Stadt Wadern, ein Kreativprogramm.

Zu einer festen Größe im Veranstaltungsprogramm zählt der Waderner Marktsommer. Von Juni bis August spielen Bands auf dem Marktplatz auf.
Jugend im Fokus



Die Stadt Wadern ist mit dem runden Tisch Jugend in Dialog mit den Jugendlichen getreten und trägt in ihrem Veranstaltungskalender auch ihren Wünschen Rechnung. So ist mit Unterstützung der Stadt eine musikalische Clubtour durch die Jugendclubs im Stadtgebiet geplant. Beteiligen wollen sich die Jugendclubs Bardenbach, Löstertal, Wadern und Wadrill.

Zu einer Reise ins Mittelalter startet das Sagenhafte Spektakulum auf Burg Dagstuhl. Von Samstag, 1. August, bis Sonntag, 2. August, entführen Musiker, Gaukler, Marktleute, Handwerker und Ritter in diese Epoche.

Herbstzeit - Zeit zum Schmökern. So startet zum zwölften Mal die Waderner Buchwoche. Spannende Lesungen in Kooperation mit der Bücherhütte Wadern stehen vom Samstag, 12. September, bis Sonntag, 20. September, ebenso auf dem Plan wie die kulinarische Lesung im Haco-Restaurant, eine literarische Wanderung, die Lesenacht in der Stadtbibliothek, der Bücherflohmarkt oder der Schreibwettbewerb "Hochwälder Geschichten und Gedichte".

Für Nachtschwärmer ist die lange Einkaufsnacht "Blue Night" am Freitag, 2. Oktober, längst kein Geheimtipp mehr. Der Verein für Handel, Gewerbe und freie Berufe und die Stadt Wadern sorgen für ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis, versprechen die Veranstalter. Interessierten Gästen, die bei Nacht das Museum besuchen wollen, weist das blau angestrahlte Oettinger Schlösschen den Weg. Für den 11. Oktober haben die Geschäfte einen verkaufsoffenen Sonntag eingeplant - den Waderner Herbst. Neben den Hochwälder Kartoffeltagen starten die Hochwälder Wildwochen mit dem bekannten Waderner Wildmarkt am Samstag, 7. November. Gastronomen, Jäger und die Hochwaldkommunen Wadern, Weiskirchen, Losheim und Nonnweiler laden alljährlich zu diesem kulinarischen Highlight im Norden des Saarlandes ein.
Auf Schusters Rappen



Romantische Bachtäler, verschlungene Pfade und traumhafte Landschaftsausblicke erleben die Wanderer im nördlichen Saarland. Die Touristinfo der Stadt Wadern bietet das ganze Jahr rund 20 geführte Wanderungen an. Auf den Premiumwanderwegen und zahlreichen thematischen Touren können Wanderer die eindrucksvolle Landschaft genießen und erkunden.

Zudem unterbreiten Kooperationspartner der Stadt Wadern ein Kulturprogramm. So bringt das Kulturzentrum Villa Fuchs die Musikclowns Finkelstayijn und Buff, Thorsten Kremer und Dino Max, das Theater Tom Teuer und Zauberer Maxim Maurice auf die Bühne - für Kinder. Der Verein Konzerte in der kleinen Residenz bietet Musik aus den Bereichen Barock, Klassik, Romantik, Jazz und Weltmusik. Ein Highlight ist sicher das Konzert mit dem Seoul Metropolitan Choir in Zusammenarbeit mit den Musikfestspielen Saar und mit Unterstützung der Stadt Wadern.

Auf dem Programm von Kultur am Tor stehen Lesungen, Liederabende und Kabarett vom Feinsten. Das Jugendbüro Wadern organisiert mit "Crea@tiv" ein Sommerprogramm für Kinder und Jugendliche. Der Verein der Filmfreunde der Lichtspiele Wadern hat das Kino zu neuem Leben erweckt und zeigt wöchentlich Programmkino.

Einen Überblick über alle Veranstaltungen und Wanderungen gibt es im Internet unter www.wadern.de oder auf der facebook-Seite der Stadt Wadern unter "wadern.de".

Weitere Informationen: bei der Touristinfo oder dem Kulturamt der Stadt Wadern, Tel. (0 68 71) 50 70, E-Mail: kultur@wadern.de bzw. touristinfo@wadern.de

Grusel beim Spektakulum an der Burg Dagstuhl Fotos: Stadt
Grusel beim Spektakulum an der Burg Dagstuhl Fotos: Stadt