1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Wadern und Weiskirchen: Resolution zur Nordsaarlandklinik

Nordsaarlandklinik : Landräte sagen Gespräch über Nordsaarlandklinik ab

Die Landräte von St. Wendel und Merzig-Wadern, Udo Recktenwald und Daniela Schlegel-Friedrich (beide CDU), haben ein für Freitag vereinbartes Gespräch mit den SPD-Landtagsabgeordneten Magnus Jung und Martina Holzner über eine Nordsaarlandklinik kurzfristig abgesagt.

In einem Brief begründen die Landräte diesen Schritt damit, dass die Abgeordneten bereits vor dem Gespräch ihren Vorschlag für eine Beteiligung der Landkreise am Bau einer Nordsaarlandklinik öffentlich gemacht hatten. 

Dies habe die Diskussion vorweggenommen und die Grundlage für einen vertrauensvollen Austausch zerstört. „Wir sind entsetzt und überrascht, wie fahrlässig durch diese öffentliche Debatte ein wichtiges und ernstes Thema der schnellen Schlagzeile geopfert wird.“ Auch rechtlich sehen die Landräte keine Möglichkeit für das SPD-Modell.

Jung und Holzner kritisierten, „statt beleidigte Leberwurst zu spielen“, sollten sich die Landräte lieber um die Sicherung der gesundheitlichen Versorgung kümmern. Die Bürger könnten erwarten, dass die politisch Verantwortlichen in der Region dabei zusammenarbeiten, statt zu streiten. Sie bekräftigten, eine öffentliche Finanzierung sei eine wichtige Alternative zu einem privaten Krankenhausbetreiber.

Unterdessen haben der Stadtrat von Wadern und der Gemeinderat von Weiskirchen diese Woche eine gemeinsame Resolution verfasst, wonach das neue Krankenhaus im Stadtgebiet von Wadern gebaut werden soll.