| 19:07 Uhr

Gut 800 Nachwuchskräfte im Grünen Kreis aktiv

Nohn. Der Kreis-Jugendfeuerwehrbeauftragte Stefan Conrad gab in seinem detaillierten Bericht einen Rückblick über die Entwicklung und Aktivitäten des Feuerwehrnachwuchses in den letzten zwei Jahren. In diesem Zeitraum gab es wieder zahlreiche Übernahmen von Nachwuchskräften aus der Jugendfeuerwehr in die aktiven Wehren des Kreises. Dies waren 2015 immerhin 72 Jugendliche als Feuerwehranwärter. Norbert Becker

In Schmelz fand die Abnahme der Leistungsspange auf Landesebene statt. Beim Wettkampf der Jugendbeauftragten am Landes-Jugendfeuerwehrtag belegten die Starter aus dem Kreis den ersten Platz. Am Jugendsprecherseminar in der Jugendherberge Dreisbach beteiligten sich 14 Teilnehmer aus allen Kommunen des Kreises.



Mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber wurde der Kreisjugendbeauftragte Stefan Conrad ausgezeichnet, die Ehrennadel der Saarländischen Jugendfeuerwehren erhielten Erik Horf (Merzig) und Rudolf Barth (Wadern).

Ende des Jahres 2015 zählte die Jugendfeuerwehr des Kreises Merzig-Wadern 809 Mitglieder (588 Jungen und 221 Mädchen). Auch im Jahr 2016 wechselten wieder 60 Jugendliche in die aktive Wehr. Es fand wiederum ein Jugendgruppensprecherseminar in Dreisbach mit 14 Teilnehmern statt. An der Abnahme der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr in Losheim nahmen zehn Gruppen, darunter vier aus Losheim sowie je zwei aus Merzig, Wadern und Beckingen, teil. Ein von der Landrätin gestifteter Pokal ging an die punktstärkste Gruppe Wadern II. Die silberne Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr gab es für Klaus Thome (Losheim), über die Ehrennadel der Saarländischen Jugendfeuerwehr konnten sich Franz Thommes und Martin Schnur (beide Wadern) freuen. Ende des Jahres 2016 betrug die Mitgliederzahl 806 (229 Mädchen und 577 Jungen).

Das könnte Sie auch interessieren