1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Kunst-Projekt für Mädchen aus Flüchtlingsfamilien

Kunst-Projekt für Mädchen aus Flüchtlingsfamilien

"Neu-Seh-Land" heißt die Arbeitsgemeinschaft, die bereits seit September vergangenen Jahres an der Gesamt- und Gemeinschaftsschule Orscholz für geflüchtete Mädchen angeboten wird. Dabei lernen 14 Schülerinnen im Alter von zwölf bis 15 Jahren unter der Anleitung der Künstlerin Ursula Bauer Zeichentechniken kennen.

Die Schülerinnen, die aus Flüchtlingsfamilien stammen, treffen sich einmal wöchentlich nach Unterrichtsende in den Schulräumen zum Zeichnen und nehmen zusätzlich an Ausflügen zu Sehenswürdigkeiten und Museen teil.

Das Projekt "Neu-Seh-Land" soll es den Mädchen ermöglichen, ihren Raum, ihre Umgebung, ihre Eindrücke und Erfahrungen künstlerisch darzustellen und eröffnet während der Exkursionen erste Zugangsmöglichkeiten zum neuen kulturellen Lebensraum.

"Zeichnen lernen heißt sehen lernen. Wenn wir unsere Umwelt mit den Augen eines Künstlers betrachten, lernen wir völlig neue Perspektiven kennen", so Ursula Bauer.

www.gemeinschaftsschule-

orscholz.de