Arbeiten starten noch später Sanierung von Radweg entlang der Saarschleife wird zur Hängepartie

Dreisbach · Eigentlich sollte die Sanierung des Radweges an der Saarschleife direkt nach Ostern beginnen. Schon diese Zeitplanung hatte Proteste unter Gastronomen und Hoteliers ausgelöst. Doch mittlerweile verschieben sich die Arbeiten zu allem Überfluss immer weiter nach hinten. Was die Verzögerung verursacht und wie die Reaktionen vor Ort darauf ausfallen.

 Seit einigen Wochen warnt ein Schild in Dreisbach, dass der Weg entlang der Saarschleife gesperrt ist – zurzeit noch blinder Alarm.

Seit einigen Wochen warnt ein Schild in Dreisbach, dass der Weg entlang der Saarschleife gesperrt ist – zurzeit noch blinder Alarm.

Foto: Michael Rauch

Die Sanierung des Radweges entlang der Saarschleife verzögert sich weiter: Erneut hat der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) die Arbeiten verschoben. Als Grund nennt die Behörde mit Sitz in Neunkirchen einen Steinschlag in der Innenschleife der Saarschleife.