| 20:33 Uhr

Musikschule
Ein Ehrenpreis für musikalische Talente

Mit zwei Musikbeiträgen unterhielt das Musikschul-Saxofon-Ensemble mit Monika Heinz (von links), Lilli Kees, Jana Stuffer, Nele Neises, Hannah Buchmann und Sarah Drexler. FOTO: MANFRED MÜLLER
Mit zwei Musikbeiträgen unterhielt das Musikschul-Saxofon-Ensemble mit Monika Heinz (von links), Lilli Kees, Jana Stuffer, Nele Neises, Hannah Buchmann und Sarah Drexler. FOTO: MANFRED MÜLLER FOTO: Manfred Müller
MERZIG. Eine Auszeichnung für überdurchschnittliche Leistungen gab es jetzt bei der Kreismusikschule. Im Landratsamt wurden begabte Musikschüler mit dem „Talentissimo“ geehrt.

Musik lebendig, vielfältig, bunt und positiv erleben, das ist Aufgabe und Zielsetzung der Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern. Das ganze Jahr über proben die Musikschüler mit ihren Instrumenten, engagieren sich außerdem im vielfachen Ensembleangebot der Musikschule und zeigen in Schülervorspielen, was sie gelernt haben. Um die außergewöhnlichen Leistungen des begabten Musikernachwuchses stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken, hat die Musikschule mit ihrem Förderverein eine neue Ehrung ins Leben gerufen: den „Talentissimo“.



Ausgezeichnet werden dabei nicht nur Kinder und Jugendliche, die beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ oder an Auswahlvorspielen der Dr.­Monika-Meisch-Stiftung teilgenommen haben, sondern insbesondere auch die Talente, die durch überdurchschnittliche Leistungen im Einzelunterricht und bei Schülervorspielen auf sich aufmerksam gemacht haben und von den Fachlehrern der Musikschule für die Ehrung empfohlen werden.

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, die Vorsitzende der Kreismusikschule, lobte zur Eröffnung der Premierenveranstaltung im großes Sitzungssaal des Landratsamtes vor fast 200 Besuchern denn auch die Leistungen der Schüler. „Diese Ehrung ist nicht nur die Anerkennung für euer großes Engagement, sondern soll auch Motivation sein für euch, eure Eltern und eure Lehrer. Ihr seid gut, macht weiter so!“, sagte sie.

Als Ehrengäste begrüßte sie neben dem Weiskircher Bürgermeister Werner Hero die Beigeordneten und Vertreter der Stadt Merzig, Dieter Ernst, sowie der Gemeinden Beckingen, Hermann-Josef Lang, Mettlach, Bernhard Schneider, und Perl, Berthold Bastian. Zu Gast war auch Frank Jakobs, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Merzig-Wadern, der als Vater natürlich auchs das Klaviervorspiel seiner Tochter bewunderte, aber voll des Lobes für den gesamten musikalischen Nachwuchs war.

Besonders erfreut war Schlegel-Friedrich über den Besuch von Thomas Kitzig, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM), Landesverband Saar, und Leiter der Musikschule der Landeshauptstadt Saarbrücken bei diesem neuen Veranstaltungsformat der „größten Musikschule im Saarland“.

Der Merziger Kreismusikschul-Leiter Dieter Boden, der die Veranstaltung moderierte, erläuterte Idee und Umsetzung für die erstmalige Vergabe des „Talentissimo 2017“ und informierte über die Teilnehmer. Sein besonderer Dank galt den Musiklehrern und vor allem den Eltern: „Ohne Ihre Unterstützung und Ihren Einsatz wäre natürlich dies alles nicht möglich, und es ist ja auch zum Wohl Ihrer Kinder. Danke für Ihre Konsequenz, Ihr Durchhaltevermögen und das Ihrer Kinder, Sie unterstützen sie dadurch auch in erheblichem Maß bei der Entwicklung einer eigenen Persönlichkeit.“

Jürgen Junges, Vorsitzender des Musikschul-Fördervereins, zeigte sich ganz stolz über die große Resonanz im proppenvollen Sitzungssaal und warb für die Mitgliedschaft in dem gemeinnützigen Verein. Zusammen mit der Landrätin überreichte er die Urkunden. Jede einzelne Übergabe wurde dabei von reichlich Applaus des Publikums begleitet. Zwischen den Ehrungen in insgesamt acht Fachbereichen sorgten Instrumentalbeiträge für die musikalische Unterhaltung.

Mit zwei Musikbeiträgen unterhielt das Musikschul-Saxofon-Ensemble mit Monika Heinz (von links), Lilli Kees, Jana Stuffer, Nele Neises, Hannah Buchmann und Sarah Drexler.
Mit zwei Musikbeiträgen unterhielt das Musikschul-Saxofon-Ensemble mit Monika Heinz (von links), Lilli Kees, Jana Stuffer, Nele Neises, Hannah Buchmann und Sarah Drexler. FOTO: Manfred Müller
Musikschulleiter Dieter Boden (links), Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich (Sechste von rechts) und Fördervereins-Vorsitzender Jürgen Junges (Vierter von rechts, hinten) mit den Preisträgern im Fachbereich Gitarre bei der Ehrung im Landratsamt: Sarah Marschel (von links), Julia Thielen, Felix Coassin, Mattis Schoppe, Enzo Lauer, Louisa Kiefer, Merle Hoffmann, Kristina Friedrich, Lukas Thode, Elena Temmes und Paula Schönherr.
Musikschulleiter Dieter Boden (links), Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich (Sechste von rechts) und Fördervereins-Vorsitzender Jürgen Junges (Vierter von rechts, hinten) mit den Preisträgern im Fachbereich Gitarre bei der Ehrung im Landratsamt: Sarah Marschel (von links), Julia Thielen, Felix Coassin, Mattis Schoppe, Enzo Lauer, Louisa Kiefer, Merle Hoffmann, Kristina Friedrich, Lukas Thode, Elena Temmes und Paula Schönherr. FOTO: Manfred Müller
(mm)