| 20:40 Uhr

Sturm
„Friedrike“ kippt Bäume um

Bei dem schweren Sturm am Donnerstagnachmittag knickte der Baum auf die B 268 bei Bergen. Während der Bergungsarbeiten durch die Feuerwehr Losheim war die Straße voll gesperrt.
Bei dem schweren Sturm am Donnerstagnachmittag knickte der Baum auf die B 268 bei Bergen. Während der Bergungsarbeiten durch die Feuerwehr Losheim war die Straße voll gesperrt. FOTO: Werner Krewer
Hochwald. Die Polizei Wadern meldet aus zahlreichen Hochwald-Gemeinden Sturmschäden.

( Zahlreiche Bäume sind im Hochwald gestern Sturmtief „Friederike“ zum Opfer gefallen. Das teilte die Polizeiinspektion Hochwald mit. Am frühen Nachmittag kippte bei der Auf- und Abfahrt von Bergen der im Foto abgebildete „Riese“ auf die Straße. Die Feuerwehr Losheim rückte aus, um den Koloss von der Straße zu hieven. Während der Aufräumarbeiten war die Straße für gut eineinhalb Stunden voll gesperrt. Bäume, die das Sturmtief wie Streichhölzer umknickte und Fahrbahnen versperrten, meldete die Polizei aus dem Bereich der Stadt Wadern, den Gemeinden Losheim am See, Weiskirchen, Nohfelden und Türkismühle. Verletzt wurde nach Angaben der PI mit Sitz in Wadern niemand. Die Merziger Polizei meldete keine Vorkommnisse aufgrund des Sturmes, der mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 100 Kilometern über den Grünen Kreis gebraust war.



(wkr)