Er machte aus Kindern richtige Feuerwehrleute

Er machte aus Kindern richtige Feuerwehrleute

Anlässlich des Wettkampfs der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Beckingen um den Pokal des Wehrführers überreichte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Georg Flesch, dem Jugendfeuerwehrbetreuer des Löschbezirks Beckingen , Hauptlöschmeister Helmut Groß, das bronzene Feuerwehrehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes. Es war vom Löschbezirk für den 48-Jährigen beantragt worden, der seit 1990, also 25 Jahre, als Betreuer der Jugendfeuerwehr erfolgreich in der Nachwuchsarbeit tätig ist. Als Dank auch eine Torte

Anlässlich des Wettkampfs der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Beckingen um den Pokal des Wehrführers überreichte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Georg Flesch, dem Jugendfeuerwehrbetreuer des Löschbezirks Beckingen , Hauptlöschmeister Helmut Groß, das bronzene Feuerwehrehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes. Es war vom Löschbezirk für den 48-Jährigen beantragt worden, der seit 1990, also 25 Jahre, als Betreuer der Jugendfeuerwehr erfolgreich in der Nachwuchsarbeit tätig ist.
Als Dank auch eine Torte

"Ich denke, dies ist heute der passende Rahmen zur Ehrung eines Feuerwehrmannes, der die entsprechende Ausbildung hat und durch dessen Hände viele Wehrleute gegangen sind", befand Flesch bei der Übergabe des Ehrenkreuzes und der Urkunde. Wehrführer Martin Schneider meinte: "Es ist eine große Ehre für Helmut Groß, der viel geleistet und dafür gesorgt hat, dass aus den ihm anvertrauten Jugendlichen viele Feuerwehrleute geworden sind". Den Dank und die Glückwünsche des Löschbezirks drückte Löschbezirksführer Frank Dittert aus und übergab eine Jubiläumstorte.
Als Zwölfjähriger in die Wehr

Groß zeigte sich über die Ehrung, von der er nichts wusste, überrascht und bedankte sich. Er trat im Jahre 1979 als Zwölfjähriger in die Jugendfeuerwehr Beckingen ein und wechselte im Jahre 1983 in den aktiven Dienst. Von November 1984 bis Juni 1990 fungierte er als stellvertretender Jugendfeuerwehrbetreuer. Im Juni 1990 erhielt er seine Bestellung zum Jugendfeuerwehrbetreuer und übt seitdem dieses Amt aus. Zudem ist er als Zugführer in der Feuerwehr tätig.

Mehr von Saarbrücker Zeitung