Die Haustadter holten den Sieg

Der Kampf um den Wehrführerpokal hat in der Gemeinde Beckingen schon Tradition. So trafen sich auch in diesem Jahr 72 Jugendwehrmädchen und -buben aus neuen Löschbezirken auf dem Alois-Jacobs-Platz.

Als Sieger des traditionellen Wettkampfs um den Wehrführerpokal des Feuerwehrnachwuchses der Gemeinde Beckingen , der am Sonntag auf dem Alois-Jacobs-Platz beim Rathaus ausgetragen wurde, ging die Jugendfeuerwehr des Löschbezirks Haustadt hervor. Auf Platz zwei kam der LB Oppen und auf Platz drei der Löschbezirk Saarfels. Bei den Begleitspielen siegte Steven Erbel (LB Oppen) vor Mira Anderson (LB Saarfels) und Bastian Marzen (LB Oppen). Die 72 gekommenen Jugendwehrmädchen und -buben hatten zuvor bei spannenden Kämpfen oder Spielen vor den Augen der 32 Wertungsrichter und Betreuer, vieler Eltern und Gäste ihr Können unter Beweis gestellt.

Sieben Staffeln mit je sechs Jugendlichen aus den neun Löschbezirken traten im eigentlichen Wettkampf gegeneinander an. Sie mussten eine Übung mit Aufbau einer Saugleitung und dem Vortragen eines Löschangriffs mit zwei C-Rohren, einen Staffellauf über 80 Meter, das Fertigen von Stichen und Knoten, ein Ratespiel zum Kennen der Gerätschaften der Feuerwehrfahrzeuge und ein Geschicklichkeitsspiel mit einer Krankentrage meistern. Bei den Begleitspielen hatten die nicht am direkten Wettkampf teilnehmenden Jugendlichen die Aufgaben, einen Notruf abzusetzen, einen Staffellauf zu absolvieren, das Binden von Knoten zu zeigen und einen Minilöschangriff mit einem B- und einem C-Rohr nebst eingebundenem Verteiler vorzuführen.
Stolz auf die Jugendwehr

Nach schneller Auswertung ließ Gemeindejugendfeuerwehrbetreuer Alfons Seiwert die Jugendlichen zur Siegerehrung antreten. Er hieß als Gäste besonders den Gemeindebeigeordneten Hermann Josef Lang, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Georg Flesch, Wehrführer Martin Schneider verschiedene Ortsvorsteher, Löschbezirksführer und Führungskräfte willkommen. "Es war wieder eine gelungene Veranstaltung. Ich danke allen für ihr Engagement", betonte er. Der Beigeordnete Lang meinte in seinem Grußwort: "Die Gemeinde Beckingen ist stolz, so viele Jugendfeuerwehrmitglieder zu haben." Er bedankte sich bei den Jugendlichen, ihren Betreuern und den Eltern, die das Interesse der Kinder an der Wehr unterstützen. Ehe die Übergabe der schmucken Siegerehrenaxt, Pokale und Urkunden erfolgte, wurde die Ehrung des Jugendfeuerwehrbetreuers des Löschbezirks Beckingen , Hauptlöschmeister Helmut Groß (siehe eigener Bericht) vorgenommen.

Die Haustadter Jugendlichen waren sichtlich stolz auf ihren Sieg. Der zwölfjährige Felix Weiand, der kurzfristig für einen erkrankten Kameraden beim Wettkampf einspringen musste und daher nur einmal mitgeübt hatte, meinte: "Es war sehr schön, dass wir gewonnen haben." Auch seinem Kameraden Sebastian Porten, der in diesen Tagen neun Jahre alt wird, und achtmal geübt hatte, machte der Wettkampf ebenfalls Spaß. "Bei der Übung durfte ich als Staffelführer auch die Meldungen und Befehle sprechen", sagt er freudig. "Im nächsten Jahr wollen wir den Pokal wieder verteidigen", haben sich die Beiden, die erstmals dabei waren, fest vorgenommen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung