Der gute Ratgeber wird vielen Freunden fehlen

Der gute Ratgeber wird vielen Freunden fehlen

Trauer und Bestürzung in der Gemeinde Beckingen und beim Landkreis Merzig-Wadern: Mit Konrad Pitzius ist am Mittwoch einer der einflussreichsten und profiliertesten Kommunalpolitiker der vergangenen Jahrzehnte nach schwerer Krankheit mit 65 Jahren verstorben.

Wie kaum ein anderer hat der am Mittwoch verstorbene Konrad Pitzius, langjähriger Vorsitzender der CDU-Fraktion im Gemeinderat Beckingen , die Geschicke der Kommune geprägt. Von 2009 bis Anfang des Jahres 2015 war er darüber hinaus als Beigeordneter des Landkreises Stellvertreter von Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich.

Schon früh engagierte sich der gelernte Bankkaufmann in der Politik: In seiner Jugend stand er an der Spitze des Ortsverbandes Beckingen-Saarfels der Jungen Union. 1971 trat Pitzius (Jahrgang 1949) in die CDU ein, wurde bald danach Vorsitzender in Haustadt. 1979 zog er erstmals in den Gemeinderat ein, von 1994 bis 2011 war er Fraktionsvorsitzender. 2004 wurde Pitzius erstmals in den Kreistag Merzig-Wadern gewählt. In seiner Funktion als Kreistagsmitglied und Beigeordneter gehörte er zahlreichen Gremien des Kreises sowie überörtlicher Zusammenschlüsse an, in denen der Kreis Mitglied ist. Von 1984 bis 1989 war er zudem Mitglied im Ortsrat Haustadt.

Im Sommer vergangenen Jahres erkrankte Pitzius schwer, gab im Frühjahr dieses Jahres alle politischen Ämter ab.

Beckingens Bürgermeister Erhard Seger hat der Tod seines langjährigen politischen Weggefährten und Freundes nach eigener Aussage tief getroffen. "Während seiner über 35-jährigen kommunalpolitischen Tätigkeit gestaltete Konrad Pitzius durch sein engagiertes Wirken die Entwicklung von Beckingen entscheidend mit", hieß es am Freitag von der Gemeinde.

In seiner Funktion als Gemeinderatsmitglied habe er sich stets für die Belange der Bürger eingesetzt und sich durch sein ehrenamtliches Wirken zum Wohle seiner Mitmenschen hervorgetan. "Konrad Pitzius war stets bereit, zum Wohle der Allgemeinheit auch neue und unbequeme Wege zu gehen und dabei seine eigene Meinung zu vertreten. Hierbei zeichnete er sich vor allem dadurch aus, dass er die kommunalpolitischen Notwendigkeiten und Erfordernisse mit weitsichtigem Blick beurteilt und stets das Wohl der Gesamtgemeinde im Auge behalten hat", würdigte die Gemeinde den Verstorbenen.

Auch Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich brachte gegenüber der SZ ihre Trauer zum Ausdruck: "Konrad Pitzius hat sich für den Landkreis viele Jahre vorbildlich engagiert. Er hat als Beigeordneter mich gerne und kompetent vertreten und immer äußerst positiv über die Arbeit unserer Verwaltung gesprochen. Er wird mir als Mensch, aber auch als guter und erfahrener Ratgeber fehlen."

Die Beisetzung von Konrad Pitzius findet an diesem Samstag in Beckingen statt. Das Sterbeamt beginnt um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche.

Mehr von Saarbrücker Zeitung