1. Saarland

Kein richtiger goldener Oktober

Kein richtiger goldener Oktober

Merzig-Wadern. "Die Zahl der Arbeitslosen ist zwar erneut gesunken, von einem goldenen Oktober am Arbeitsmarkt kann aber nicht gesprochen werden", bedauert Frank Ruschel, stellvertretender Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Saarlouis bei der Vorstellung der Oktober-Zahlen

Merzig-Wadern. "Die Zahl der Arbeitslosen ist zwar erneut gesunken, von einem goldenen Oktober am Arbeitsmarkt kann aber nicht gesprochen werden", bedauert Frank Ruschel, stellvertretender Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Saarlouis bei der Vorstellung der Oktober-Zahlen. "Für unsere Arbeitsvermittler ist es schwerer geworden ist, Menschen wieder in Arbeit zu bringen, weil im Saarland in nennenswertem Umfang auch Arbeitsplätze weggebrochen sind."Die Zahl der arbeitslosen Frauen sank im Oktober um 102 auf 1271. Es waren 1576 arbeitslose Männer registriert, 93 weniger als vier Wochen zuvor. Während die Arbeitslosigkeit der Frauen im Vergleich zum Oktober 2008 um 111 Personen oder 9,6 Prozent gestiegen ist, erhöhte sich die Erwerbslosigkeit der Männer um 390 Personen oder 32,9 Prozent. Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen unter 25 Jahren ist im Vergleich zum Vormonat um 127 Personen gesunken. Damit beläuft sie sich im aktuellen Monat auf 316 junge Frauen und Männer. Der Anteil an allen Arbeitslosen betrug 11,1 Prozent. Die speziell für diesen Personenkreis berechnete Arbeitslosenquote lag bei 4,8 Prozent. Im Vorjahresmonat betrug sie 4,0 Prozent. Die Arbeitslosigkeit Älterer über 50 Jahre zeigte im Oktober eine leicht sinkende Tendenz. Im Oktober entfielen 721 Arbeitslose auf diese Altersgruppe, zwölf weniger als im Vormonat, 130 mehr als im Vorjahresmonat. Im Oktober waren 741 Langzeitarbeitslose gemeldet, zehn mehr als im September. Im Oktober wurden dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und der Kreisagentur für Arbeit und Soziales Merzig-Wadern (KAS) 153 neu zu besetzende Stellen gemeldet, 16 weniger als im Vormonat. Seit Jahresbeginn gingen 1634 Vermittlungsaufträge ein. Am Monatsende lagen noch 293 Stellenangebote vor. So genannte Ein-Euro-Jobs sowie Stellen in Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und Personal-Service-Agenturen sind in diesen Zahlen nicht enthalten. Gesucht wurden vor allem Mitarbeiter in den Bereichen Gastronomie, im Verkauf und im Elektrobereich. Arbeitsangebote gab es insbesondere für Restaurantfachleute und Kellner, Köche, Raumpfleger und Frisöre. Außerdem waren Stellen für Lehrer, Verkäufer, Kontakter, Bürofachkräfte und Elektroinstallateure in nennenswertem Umfang vorhanden. Im Bezirk der Geschäftsstelle Merzig (Merzig, Mettlach, Perl, Beckingen) verringerte sich die Arbeitslosenzahl im Oktober um 140 auf 1636. Die Arbeitslosenquote lag bei 5,1 Prozent (September: 5,5 Prozent). Im Geschäftsstellenbezirk Wadern ( Wadern, Losheim, Weiskirchen) wurden im Oktober 1211 arbeitslose Frauen und Männer gezählt, 55 weniger als im September. Hieraus errechnete sich eine Arbeitslosenquote von 6,0 Prozent (September: 6,3 Prozent).