1. Saarland

In Theley ist das Bier schon kalt gestellt

In Theley ist das Bier schon kalt gestellt

Theley. Das Bier ist schon mal kalt gestellt: Gewinnt der VfB Theley an diesem Samstag zu Hause gegen die SSV Überherrn (Anstoß: 15.30 Uhr), ist der Aufstieg in die Saarlandliga endgültig unter Dach und Fach

Theley. Das Bier ist schon mal kalt gestellt: Gewinnt der VfB Theley an diesem Samstag zu Hause gegen die SSV Überherrn (Anstoß: 15.30 Uhr), ist der Aufstieg in die Saarlandliga endgültig unter Dach und Fach. "Und das ist unser Primärziel", sagt Heiko Wilhelm, Trainer des Fußball-Verbandsligisten VfB Theley, für den die mögliche Meisterschaft anschließend nur der Klecks Sahne auf dem Kuchenstück wäre. Mit 62 Punkten führt die Schaumberg-Elf derzeit die Tabelle an - damit hat der VfB vor dem 31. Spieltag elf Punkte Vorsprung auf Nichtaufstiegsplatz drei. Dort rangiert die SG Schwemlingen-Tünsdorf-Ballern, die an diesem Samstag beim SV Losheim gastiert. Allerdings gilt: Sollte der VfB sein Spiel gewinnen, ist der Ausgang der Schwemlinger Partie völlig egal. Sowieso ist es nicht Wilhelms Art, auf andere Plätze zu schauen - er will es aus eigener Kraft schaffen. Und das sollte selbst bei einer Niederlage gegen Überherrn im Bereich des Möglichen liegen. Denn die Fußballer des VfB Theley haben nun drei Heimspiele in Folge. "Da sollten wir den Aufstieg doch klar machen können", sagt Wilhelm, dessen Elf erst eine Partie zu Hause verloren hat (0:2 gegen Schiffweiler am siebten Spieltag). Doch am liebsten wäre es allen Beteiligten, wenn an diesem Samstag bereits alles in trockene Tücher gepackt würde. Überherrn rangiert nach einer bislang durchwachsenen Saison auf dem 15. Platz der Liga. Doch gerade weil es für die SSV noch um den Klassenverbleib geht, warnt Wilhelm davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: "Die brauchen jeden Punkt." Andererseits sei sein Team aber selbstbewusst genug, um mit breiter Brust in die vielleicht entscheidende Partie zu gehen. Während die aktuelle Runde also in ihre Endphase geht, laufen die Planungen für die kommende Spielzeit auf Hochtouren. "Wir stehen mit einigen Spielern in Verhandlung, aber momentan will ich noch keine Namen nennen", erklärt Wilhelm, der weiß, "dass es einem Spieler leichter fällt zuzusagen, wenn sicher ist, dass er in der kommenden Saison in der Saarlandliga spielt". Offiziell zugesagt hat bislang lediglich Torwart Jens Thurnes, der vom SV Losheim an den Schaumberg wechselt. Theleys derzeitiger Schlussmann Andreas Reis müsste sich theoretisch einer Knieoperation unterziehen, allerdings ist noch nicht klar, ob die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden. Klar ist indes: "Nächste Saison wird der VfB Theley wieder eine zweite Mannschaft haben", verspricht Erich Müller, der Vorsitzende des Vereins. "Diese Mannschaft wird eng verzahnt sein mit der ersten und als deren Unterbau dienen." Trainiert wird die Reserve-Mannschaft ebenfalls von Heiko Wilhelm. tog