1. Saarland
  2. St. Wendel

Moskitos sind noch auf der Suche nach einer erfahrenen Spielerin

Moskitos sind noch auf der Suche nach einer erfahrenen Spielerin

Marpingen. Können die Moskitos an die Leistung der Vorwoche anknüpfen? Nach dem kämpferisch beeindruckenden 29:28-Heimsieg gegen die HSG Bensheim/Auerbach II müssen die Damen des Handball-Regionalligisten DJK Marpingen diesen Samstag nach Walldorf reisen. Um 19.30 Uhr kommt es in der Sporthalle in der Krifteler Straße zum Kräftemessen mit der HSG Mörfelden/Walldorf

Marpingen. Können die Moskitos an die Leistung der Vorwoche anknüpfen? Nach dem kämpferisch beeindruckenden 29:28-Heimsieg gegen die HSG Bensheim/Auerbach II müssen die Damen des Handball-Regionalligisten DJK Marpingen diesen Samstag nach Walldorf reisen. Um 19.30 Uhr kommt es in der Sporthalle in der Krifteler Straße zum Kräftemessen mit der HSG Mörfelden/Walldorf. Während der Abstieg der Moskitos seit Wochen feststeht, geht es für die Gastgeber noch immer um den Klassenverbleib. Mörfelden/Walldorf hat bislang 22 Zähler verbucht und rangiert damit auf dem zehnten Platz der Liga - punktgleich mit dem Thüringer HC II auf Nichtabstiegsplatz neun. Unterdessen bastelt Moskitos-Manager Reimund Klein weiter an der Mannschaft für die kommende Saison. "Wir führen Gespräche, aber es gibt noch keinen Vollzug zu vermelden", sagt Klein. Wurden bislang mit Carina Kockler und Marina Bleimehl zwei hoffnungsvolle Talente verpflichtet, wünscht sich Trainer Krzysztof Wroblewski auch die eine oder andere erfahrene Spielerin, um kommende Saison in der Oberliga eine gute Rolle spielen zu können: "Nur mit Nachwuchsspielerinnen wird das schwierig, denn auch die RPS-Liga hat ein hohes Niveau." tog