Ortsrat Karlsbrunn schafft weitere Voraussetzung für Solaranlagen-Bau

Ortsrat Karlsbrunn schafft weitere Voraussetzung für Solaranlagen-Bau

Karlsbrunn. Investor Albert Winzent (Foto: SZ) möchte auf dem Gelände der ehemaligen Grube Warndt unter anderem eine Photovoltaikanlage mit einem 6,5 Hektar großen Solarfeld bauen. Am Donnerstag schaffte der Ortsrat Karlsbrunn weitere baurechtliche Voraussetzungen

Karlsbrunn. Investor Albert Winzent (Foto: SZ) möchte auf dem Gelände der ehemaligen Grube Warndt unter anderem eine Photovoltaikanlage mit einem 6,5 Hektar großen Solarfeld bauen. Am Donnerstag schaffte der Ortsrat Karlsbrunn weitere baurechtliche Voraussetzungen. Geschlossen stimmte er dem entsprechenden Vorentwurf zu und beauftragte die Verwaltung, die so genannte Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden einzuleiten. Im März hatte der Gemeinderat beschlossen, parallel zur Aufstellung des Bebauungsplans den Flächennutzungsplan zu ändern. Die Anpassung betrifft unter anderem den Bereich des ehemaligen Schlammweihers der Tagesanlage, der im Bebauungsplan als zu erhaltendes Biotop festgesetzt werden soll. In der Sitzung teilte Ortsvorsteherin Petra Fretter mit, dass Unternehmer Winzent seine Pläne am 8. Mai auf der ehemaligen Tagesanlage vorstellen wird. Die Veranstaltung mit Führungen beginnt um zehn Uhr und klingt gegen 16 Uhr aus. tan

Mehr von Saarbrücker Zeitung