| 00:00 Uhr

Matthias Seel jüngster Wolfersheimer Ortsvorsteher

Neuer Ortsvorsteher in Wolfersheim ist Matthias Seel (links), Stellvertreter Axel Kammerer. Foto: Hans Hurth
Neuer Ortsvorsteher in Wolfersheim ist Matthias Seel (links), Stellvertreter Axel Kammerer. Foto: Hans Hurth FOTO: Hans Hurth
Wolfersheim. Nachfolger von Stephan Schepp-Weyrich (SPD), der nach 20 Jahren als Ortsvorsteher von Wolfersheim nicht mehr antrat, ist Matthias Seel von der CDU. Zum Stellvertreter wurde Axel Kammerer (FWG) gewählt. Hans Hurth

Im Golddorf waren CDU , Grüne und FWG eine Listenverbindung eingegangen und verfügen so über eine Stimme Mehrheit. Bei den Kommunalwahlen erreichten die SPD 47,5 Prozent, CDU 26,1 Prozent, FWG 14, 9 Prozent und Grüne 11,5 Prozent. 20 Bürger verfolgten gespannt die konstituierende Sitzung im Kultursaal. Mit Matthias Seel (CDU ) gab es nur einen Vorschlag für das Ortsvorsteher-Amt, bei fünf Ja-Stimmen und vier Enthaltungen wurde Seel nicht nur jüngster Ortsvorsteher Wolfersheims, sondern in der Geschichte auch der erste von den Christdemokraten. Auch bei der Wahl des Stellvertreters notierte Sitzungsleiterin und Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener nur einen Vorschlag. Axel Kammerer wurde mit fünf Ja- bei vier Nein-Stimmen gewählt. Als Schriftführerin erhielt Stefanie Schwarz-Eifler (CDU ) alle Ratsstimmen.

"Ich bin mir der neuen Verantwortung bewusst und danke den Wählern für den Zuspruch bei der Listenverbindung. Der SPD-Fraktion reiche ich ausdrücklich die Hand, denn unser kleiner Ort lebt von der gemeinsamen Zusammenarbeit", betonte Seel, der seinem Vorgänger Stephan Schepp-Weyrich unter dem Beifall aller Anwesenden für zwei Jahrzehnte engagierter Arbeit ausdrücklich dankte.

"Als neuer Ortsvorsteher hoffe ich auf Rückhalt und Unterstützung der Einwohner sowie der Vereine", so Matthias Seel, der im Gespräch mit unserer Zeitung vorausblickte. "Die Fußstapfen meines Vorgängers sind nicht gerade klein. Ich setze mich für die Anliegen unserer Bürger ein, so aktuell bei der Verhinderung der geplanten Kalksteinabbau-Erweiterung."

An dringenden Projekten nannte Matthias Seel die Erneuerung des Hauptweges auf dem Friedhof, der vor allem für ältere Menschen schwer zu begehen sei, sowie die weitere Renovierung des Kultursaals.

Dem Ortsrat Wolfersheim gehören an: Achim Jesel, Bernhard Schmitt, Mathias Weinmann, Sandra Velten (SPD ), Matthias Seel, Stefanie Schwarz-Eifler, Edeltrud Sandmeier (CDU ), Lisa Becker (Grüne) und Axel Kammerer (FWG).


Zum Thema:

Zur PersonMatthias Seel ist 28 Jahre alt und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Saarbrücken, Axel Kammerer (44) ist Unternehmer. hh