| 20:21 Uhr

Ronald-M-Donald Haus Homburg
Ideen für Familien mit kranken Kindern

Siegrid Getrey-Hagmaier, Präsidentin des Freundeskreises, Schirmherr Christian Schwarzer, und Tanja Meiser, Leitung des Ronald-McDonald-Hauses Homburg, (von links) zeigten sich gut gelaunt beim Jahresempfang im Ronald McDonald-Haus.
Siegrid Getrey-Hagmaier, Präsidentin des Freundeskreises, Schirmherr Christian Schwarzer, und Tanja Meiser, Leitung des Ronald-McDonald-Hauses Homburg, (von links) zeigten sich gut gelaunt beim Jahresempfang im Ronald McDonald-Haus. FOTO: Sarah-Pulvermueller.de / Sarah Pulvermüller Fotografie
Homburg. Unter dem Motto „Wir bleiben am Ball“ fand der Jahresempfang des Ronald McDonald-Hauses Homburg in der VIP-Lounge des FC Homburg im Waldstadion statt. Schirmherr war der frühere Handball-Profi Christian Schwarzer. red

Die McDonald‘s-Kinderhilfe-Stiftung bietet  Familien schwer kranker Kinder ein Zuhause auf Zeit. Nun gab es einen Grund für Rück- und Vorausblick. Rund 80 geladene Gäste waren  der Einladung in die VIP-Lounge des FC 08 Homburg im Waldstadion gefolgt, um auf das vergangene Jahr im Elternhaus in Homburg zurückzublicken und gemeinsam Ideen für Familien mit schwer kranken Kindern auf den Weg zu bringen.


In sportlicher Atmosphäre, mit vielen Freunden, Förderern und Gästen aus Politik, Wirtschaft, Medizin, den Medien und dem Schirmherren, Christian Schwarzer, feierte das Ronald-McDonald-Haus Homburg seinen Jahresempfang, hieß es in einer Mitteilung des Hauses weiter. Ganz unter dem Motto „Wir bleiben am Ball“, berichtete Dr. Micha Wirtz, Vorstand der McDonald’s-Kinderhilfe-Stiftung, sehr anschaulich von den bundesweit aktuellen Projekten der Stiftung. So konnte man nicht nur etwas über das Haus in Homburg, sondern auch über die weiteren 21 Häuser und sechs Oasen erfahren.

Die Leiterin des Ronald-McDonald-Hauses, Tanja Meiser, berichtete von vielen emotionalen Momenten aus dem vergangenen Jahr. Bei einer Film- und Diashow konnten sich die Gäste wieder in 2018 versetzt fühlen und diese Momente mit den Kindern und ihren Familien nahezu miterleben. Natürlich gehörten dazu auch einige Zahlen: So lag die Jahresdurchschnittsbelegung des Elternhauses im vergangenen Jahr bei 90,42 Prozent, der längste Aufenthalt einer Familie am Stück bei 212 Tagen. Insgesamt wurden 233 Familien im Jahr 2017 aufgenommen. 233 Familien, bei denen es jedes Mal galt, die Eltern aufzufangen und in die Abläufe und die Gemeinschaft im  Haus aufzunehmen. Dabei verwies Tanja Meiser auf die großartige Unterstützung und Zusammenarbeit mit dem Ehrenamtsteam, das im Elternhaus ganz hervorragende Arbeit leistet. Derzeit unterstützen 25 ehrenamtliche Mitarbeiter das Elternhaus.

Ihr Fußballwissen, nicht immer ganz ernst gemeint, konnten die Gäste beim Fußballquiz testen. Hier trat Schirmherr Christian Schwarzer gegen Rafael Kowollik, Geschäftsführer des FC 08 Homburg, an. Zum Ende der kleinen Spieleinlage, berichteten Schwarzer und Kowollik, dass im Sommer 2018 ein Benefizfußballspiel zugunsten des Ronald-McDonald-Hauses Homburg stattfinden wird. Im Rahmen der 110-Jahre-Geburtstagsfeier des FCH findet am 8. Juli im Waldstadion das traditionelle Stadionfest statt. Höhepunkt des Tages wird das Benefizfußballspiel zwischen einem Promiteam unter der Leitung von Christian Schwarzer und einem Oldstar-Team des FC Homburg sein.

Der Jahresempfang war wieder eine gute Gelegenheit zum Austausch und Kennenlernen. Christian Schwarzer zeigte als Schirmherr auf, wie wichtig ihm das Engagement für das Haus ist und wie viel man geben kann, wenn man auf der Sonnenseite des Lebens steht. Viele Gäste sicherten Ihre Unterstützung auch für das neue Jahr zu und so konnte man gemeinsam verkünden: „Wir bleiben am Ball“ für Familien mit schwer kranken Kindern.



Infos zum Ronald McDonald Haus Homburg und zur McDonald’s Kinderhilfe-Stiftung unter