Klose bleibt Schirmherrschaft treu

Der Weltmeister und Wahl-Römer spielte mit seinem Verein Lazio Rom in und gegen Mainz. Tanja Meiser nutzte die Gelegenheit, den Schirmherren des Homburger Ronald McDonald-Hauses zu informieren.

Anlässlich eines Testspiels des italienischen Fußballclubs Lazio Rom gegen den Fußball-Bundesligisten Mainz 05 in Mainz konnte die Leiterin des Ronald McDonald Haus in Homburg, Tanja Meiser, den Schirmherren und Fußballweltmeister Miroslav Klose treffen, der sich trotz eines eng getakteten Trainingsplans genügend Zeit nahm für Geschichten aus "seinem Elternhaus ".

Zehn Jahre schenkt das Ronald McDonald Haus in Homburg Familien schwer kranker Kinder bereits ein Zuhause auf Zeit - zu diesem großartigen Jubiläum gratulierte Klose herzlich und beteuerte, dass er auch weiterhin als Schirmherr an der Seite des Elternhauses stehen möchte und er sich über das Treffen mit Tanja Meiser, der Leiterin des Ronald McDonald Hauses Homburg, ungemein freue. Natürlich hatte sie ein paar Geschichten und Impressionen aus dem Homburger Haus im Gepäck, das zwar ganz in der Nähe des Treffpunkts in Mainz liegt, doch aufgrund des engen Zeitplans des Torschützenkönigs doch unerreichbar war.

Nicht nur einen, nein, gleich zwei Weltmeister darf das Ronald McDonald Haus Homburg seine Schirmherren nennen. So kann das Elternhaus neben Miroslav Klose auch auf die Unterstützung durch Handballweltmeister Christian "Blacky" Schwarzer, der in Niederwürzbach wohnt, zählen. Bei so viel weltmeisterlicher Unterstützung steht den nächsten zehn Jahren nichts im Weg.

Nähere Informationen zum Ronald McDonald Haus Homburg und zur McDonald's Kinderhilfe Stiftung sind online unter www.mcdonalds-kinderhilfe.org zu finden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung