| 00:00 Uhr

FCH-Zweite überzeugt auswärts, Palatia festigt Führung

Homburg. hfr

Unter der Woche fanden sowohl in der Fußball-Verbandsliga Nordost als auch in der Landesliga Ost Nachholspiele statt. In der Verbandsliga trat zum Beispiel die Zweite des FC Homburg mit zahlreichen Regionalliga-Spielern als Tabellen-Zehnter beim Dreizehnten, dem VfB Theley , an. "An der Aufstellung konnte man sehen, wie ernst wir dieses Spiel genommen haben. Alle Regionalliga-Spieler haben auch mit dazu beigetragen, dass wir nach einer etwas schwächeren ersten Hälfte die drei Punkte mitnehmen konnten", sagte FCH-II-Trainer Andreas Sorg. Theley half bei der Homburger Führung mit, da Norman Scherer bereits nach vier Minuten ein Eigentor unterlief. Sebastian Wolf baute den Vorsprung in der 22. Minute aus, Kai Schäfer verkürzte in der 37. Minute. "Sie hatten noch einen Elfmeter verschossen. Aber im zweiten Durchgang haben wir besser agiert und verdient gewonnen", sagte Sorg.

Vor den Augen von Regionalliga-Trainer Jens Kiefer traf Jan Gherram noch zwei Mal für den Gast, zunächst per Strafstoß in der 77. sowie zum Endstand in der Schlussminute. "Am Sonntag erwartet uns ein weiteres schweres Auswärtsspiel, die Begegnung gegen den TuS Rentrisch wurde auf den Hartplatz von Viktoria St. Ingbert verlegt", sagt Sorg.

In der Landesliga Ost zieht der FC Palatia Limbach an der Tabellenspitze weiter einsam seine Kreise. Die derzeitige Ausnahmestellung untermauerte das Team von Trainer Thomas Mootz am Mittwoch bei der ASV Kleinottweiler. Die Gastgeber führten durch Robin Busch bereits nach zwei Minuten, Christoph Sandmayer (13.) und Luckas Wemmert (22.) drehten das Ergebnis aber schon weit vor der Pause zum 1:2 (1:2)-Endstand. An diesem Sonntag (16.45 Uhr) kommt mit TuS Wiebelskirchen ein Abstiegskandidat auf den Kunstrasen am Wäldchen.