Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:09 Uhr

Island-Pferde zeigten den Besuchern den Walsheimtölt

Impression vom 4. Hestadagar in der Reithalle der Walsheimer Familie Bachmann mit den Verena Kempf, Dr. Jan-Peter Kramb und Jorid Drumm (von links). Foto: Wolfgang Degott
Impression vom 4. Hestadagar in der Reithalle der Walsheimer Familie Bachmann mit den Verena Kempf, Dr. Jan-Peter Kramb und Jorid Drumm (von links). Foto: Wolfgang Degott FOTO: Wolfgang Degott
Walsheim. . 64 Starter, darunter auch aus Rheinhessen, zählten die vierten Pferdetage der Familie Bachmann aus Walsheim . An zwei Tagen waren Disziplinen wie Gehorsam, Aus vier mach drei, Gleichmäßigkeitsreiten, der Walsheimtölt, Triathlon, Geschicklichkeit, Staffelviergang, Trabrennen und abschließend der Orientierungsritt auf dem Programm. ott

Das Richterduo Andrea Hort, St. Wendel, und Tina Marx, Saarbrücken sowie die Sprecherin Stephanie Freyler aus Zweibrücken informierten Reiter, die guten Pferdesport zeigten, und die zahlreichen Besucher in der Reithalle am Schwimmbad über die gezeigten Leistungen. Im Vorraum zeigte Yvette Forster an ihrem Stand "Mehr als nur Leder" allerlei zum Reitequipment, darunter Sattel-Anpassungen und Halfter. Ascat-Reitsport zeigte neueste Reitmode.

Der Reiterhof von Tanja und Bernd Bachmann beherbergt derzeit 65 Pferde. Neben den eigenen sind auch viele Pensionspferde dabei. Kürzlich erblickten sechs Fohlen das Licht der Welt und vergrößerten die "Herde". Mitte September, so war bei der Veranstaltung zu erfahren, soll ein Kurs mit einer Isländer-Reitlehrerin stattfinden.