1. Saarland

Hochwaldchor hat neue Chorleiterin

Hochwaldchor hat neue Chorleiterin

Braunshausen/Primstal. Chormanager Willi Klesen würdigte bei der Verabschiedung von Hoffmann dessen Verdienste um den Chor in den drei Jahren seines Einsatzes. Hoffmann rief in dieser Zeit eine "Dirigentenfeuerwehr" des Kreis-Chorverbandes St. Wendel ins Leben, nachdem der Hochwaldchor kurz nach seiner Gründung einen neuen Chorleiter suchte

Braunshausen/Primstal. Chormanager Willi Klesen würdigte bei der Verabschiedung von Hoffmann dessen Verdienste um den Chor in den drei Jahren seines Einsatzes. Hoffmann rief in dieser Zeit eine "Dirigentenfeuerwehr" des Kreis-Chorverbandes St. Wendel ins Leben, nachdem der Hochwaldchor kurz nach seiner Gründung einen neuen Chorleiter suchte. Damals war der langjährige Chorleiter Heinz Gassner, der kurz darauf verstarb, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage gewesen die Chorleitung weiter zu führen. In diese Breche sprang der stellvertretende Kreischorleiter Hubert Hoffmann, der auch den Männerchor Winterbach leitet, ein. In der Zeit seines Wirkens führte er den Chor auf ein gutes chorisches Niveau.Dagmar Thomaser ist nun die neue Chorleiterin des Hochwaldchors, sie hat Anfang Januar die musikalische Leitung übernommen. Die in Dillingen geborene Saarländerin leitet drei Männerchöre, vier Gemischte Chöre und zwei Frauenchöre. Sie ist musikalisch auch in der Sozialarbeit tätig, wo sie verschiedene Chöre leitet. Thomaser hat eine fundierte Chorleiterausbildung und war in der Vergangenheit im Bereich Idar-Oberstein und Bad Kreuznach tätig und ist im Kreisvorstand des Sängerkreises Bad Kreuznach. Dort war sie Kreischorleiterin, stellvertretende Kreisvorsitzende, Jugendreferentin und zur Zeit ist sie Frauenreferentin. Seit vorigem Jahr ist Dagmar Thomaser nach St. Wendel umgesiedelt und hat über den Kreisvorsitzenden des Kreis-Chorverbandes St. Wendel, Ingbert Schummer, Chöre im Verband gesucht. Da ihm der vorangekündigte Wechsel beim Hochwaldchor bekannt war, stellte er die Verbindung zum Hochwaldchor her. In der Chor-Versammlung versprach sie die Arbeit ihres Vorgängers fortzuführen und es sind auch schon einige Auftritte und Veranstaltungen geplant.

Neben dem Chorgesang hat Dagmar Thomaser noch ein großes Hobby, ihre Bayrische Gebirgsschweißhündin Jana, mit der sie an Mantrailing (Personensuche) in einer Rettungsstaffel teilnimmt. red

Foto: XXX